Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alfa 159 Sportwagon

Gucci-Kutschi

Foto: Alfa Romeo 3 Bilder

Nach der Neugestaltung der 159 Limousine schieben die Italiener jetzt die Kombivariante des überarbeiteten Mittelklassemodells nach. Premiere wird der wieder Sportwagon getaufte Lifestyle-Transporter auf dem Auto Salon in Genf feiern.

31.01.2006

In den Abmessungen schenken sich Kombi und Limousine nichts, beide messen exakt 4,66 Meter in der Länge. Um dem sportlich gezeichneten 159 dennoch mehr Stauraum zu spendieren, wurde das Kombi-Heck etwas größer, ohne jedoch als echter Lademeister zu glänzen.

An der Front trägt der Kombi das Gesicht der Limousine, am Heck blieb es bei den horizontal angeordneten, schlitzförmigen Scheinwerfereinheiten. Den Dachabschluss krönt ein kleiner Dachkantenspoiler. Unter der Heckschürze lugen bei den stärkeren Versionen zwei Auspuffendrohre je rechts und links hervor.

Angeboten wird der Sportwagon mit der Direkteinspritzer-Benzinern und der Common-Rail-Turbo-Dieseln. Auf der Benzinerseite startet das Motorenrepertoire mit einem 160 PS starken 1,9-Liter-Vierzylinder, gefolgt von einem 2,2-Liter-Reihenvierer mit 185 PS und einem 3,2-Liter-V6 mit 260 PS. Bei den Selbstzündern lautet die Hirarchie: 1,9-Liter-Vierzylinder mit 120 PS, 1,9-Liter-Sechzehnventiler mit 150 PS und als Top-Aggregat ein 2,4-Liter-Fünfzylinder mit 200 PS. Alle Motoren werden serienmäßig mit einer manuellen Sechsgang-Schaltung gekoppelt. Optional wird für einige Antriebe eine Automatik oder ein Selespeed-Getriebe zur Wahl stehen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden