Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alfa-Prototyp für Daytona

Foto: Picchio 4 Bilder

Der italienische Rennwagenkonstrukteur Picchio will einen Daytona-Prototyp im Look des Alfa 8C entwickeln.

16.02.2007 Powered by

Bisher glänzen die Daytona-Prototypen zwar mit günstigen Preisen und ausgeglichenen Rundenzeiten, doch permanenter Kritikpunkt ist die grobschlächtige Optik. Änderungen im Reglement der amerikanischen Grand Am-Serie erlauben ab 2008 größere Freiheiten in der Gestaltung der Karosserie.

Der Alfa 8C gab den Anstoß zu dem Plan, mit einem Alfa Romeo am 24-Stunden-Rennen von Daytona teilzunehmen.
Picchio ist zur Zeit der einzig lizenzierte Konstrukteur der Grand Am-Serie in Europa, und hofft nun, bestehende Pläne von Alfa Romeo in die Tat umsetzen zu dürfen.

50 Autos pro Jahr

Von Sportwagenprototypen nach FIA-Regularien über geschlossene Rennwagen gemäß den Grand Am-Regeln bis zu Straßensportwagen reicht die Modellpalette des Kleinserienherstellers mit einer Produktion von ungefähr 50 Autos pro Jahr.

Der Haken am jüngsten Projekt: Alfa Romeo muss zuvor den 4,7 Liter-V8  für die amerikanische Rennserie homologieren lassen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige