Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alfa Romeo 4C mit Nordschleifen-Bestzeit

Schneller als Porsche Cayman S

Alfa Romeo 4C Rekord Foto: Alfa Romeo 12 Bilder

Der italienische Hersteller Alfa Romeo hat mit seinem neuen Sportwagen 4C die Nürburgring-Nordschleife in 8:04 Minuten umrundet. Damit hat das Leichtgewicht die "Grüne Hölle“ schneller bezwungen, als der Porsche Cayman S im sport auto-Supertest.

23.10.2013 Roman Domes Powered by

Der Alfa Romeo 4C wurde unter anderem auf der Nürburgring-Nordschleife entwickelt, die mit einer Länge von 20,8 Kilometer als anspruchsvollste Rennstrecke der Welt gilt. Am 12. September 2013 bezwang der Sportwagen laut Hersteller den Ring in 8:04,4 Minuten.

Alfa Romeo 4C Rekord
Video: Alfa Romeo 4C auf der Nordschleife 2:02 Min.

Alfa Romeo 4C trotz 100 PS weniger schneller als Audi TT RS

Mit der von Alfa Romeo genannten Rundenzeit von knapp über 8 Minuten ist der 4C schneller als wesentlich potentere Sportwagen von namhaften Herstellern wie Maserati und Porsche. So ist im Vergleich mit den sport auto-Supertest Rundenzeiten auf der Nordschleife der Alfa Romeo 4C eine Sekunde schneller als der von sport auto im Supertest mit 8:05 Minuten gestoppte Porsche Cayman S mit 315 PS. Das 340 PS starke Audi TT RS Coupé war im Supertest sogar fünf Sekunden langsamer (8:09 Minuten).

Als Antrieb dient dem kleinen Sportwagen, wie das 4C für 4 Zylinder verrät, ein 1,8 Liter-Motor. Per Turbolader zwangsbeatmet, leistet das Triebwerk 240 PS bei 6.000/min und entwickelt ein maximales Drehmoment von 350 Nm zwischen 2.100 und 4.000/min. Ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe bringt die Kraft über die Hinterräder auf die Straße. Damit geht es von 0 auf 100 km/h in 4,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit des nur 3,99 Meter kurzen Italieners liegt bei 258 km/h.

Kohlefaser-Monocoque und Differenzialsperre

Zudem kommt an der Hinterachse eine Differenzialsperre zum Einsatz, damit die Leistung nicht nutzlos an den 235er 18-Zoll Hinterrädern verrauchen. Die Vorderachse ist mit 17-Zoll Rädern der Dimension 205mm bestückt.

Bei seiner schnellen Nordschleifen-Runde war der Alfa 4C mit straßenzugelassenen Sportreifen vom Typ "Pirelli P-Zero Trofeo“ unterwegs, die dem Italiener eine extra Portion Grip verschafften.

Der Alfa Romeo 4C bringt laut Hersteller ein Trockengewicht von 900 Kilogramm auf die Waage. Das wird durch konsequenten Leichtbau erreicht. So besteht das Monocoque aus Kohlefaser, Rahmen und Fahrwerk werden größtenteils aus Aluminium gefertigt.

Der Alfa Romeo 4C, der bei Maserati gebaut wird, kann ab 50.500 Euro bestellt werden. Die Auslieferung der ersten Modelle an Kunden soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige