Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alfa Romeo 8C Spider

Hot Rot

Foto: Hans-Dieter Seufert 18 Bilder

Noch bevor die hinreißende Coupé-Studie 8C Competizione in Kleinserie geht, zeigt Alfa Romeo den 8C Spider auf gleicher Basis. Ein Bekenntnis zur wilden Vergangenheit mit Blick auf die Zukunft.

18.09.2006

Der Zweisitzer Alfa Romeo 8C Spider ist ein Einzelstück, und er soll es auch bleiben, so der erschütternde Entschluss aus der Alfa-Chefetage zum Star des Concours d’ Elegance in Pebble Beach im Herbst 2005.

Die Front des 8C, trägt unverkennbar Züge, die bereits 1964 am Coupé Giulia TZ2 von Leichtbau-Spezialist Zagato zu sehen waren. Vor allem die in Silber gefassten, Baffi und Scudetto genannten Lufteinlässe sorgen für ein Déjà-vu-Erlebnis. Das knappe, fast senkrecht abgeschnittene Heck mit den beiden runden Leuchten ist dagegen vom erfolgreichen Rennwagen 33 inspiriert, der 1967 vorgestellt wurde.

Verglichen mit seinen vergleichsweise mager motorisierten Ahnen hat der 8C Spider allerdings mächtig zugelegt. Während der modifizierte Maserati-V8 im Bug aus 4,2 Liter Hubraum mehr als 400 PS schöpft, brachte es der 1,6-Liter-Vierzylinder im TZ2 auf 165 PS.

Der V8 macht den Spider zweifellos nicht nur zur Augen-, sondern auch zur Ohrenweide. Ein verhalten aggressiv röchelnder Leerlauf folgt den ersten Lebenszeichen. Per Gaspedal lassen sich dann baritonale Gesänge unterschiedlichster Lautstärke aus den vier Endrohren pressen.

Zur Freude wahrer Alfisti werden zudem erstmals wieder nur die Hinterräder angetrieben - üppige Walzen im Format 275/30 R 20. Zugunsten einer optimalen Gewichtsverteilung sitzt auch das Sechsganggetriebe hinten - eine weitere Mitgift des Konzernbruders Maserati, von dem auch der V8-Motor stammt - hier allerdings von einem Kompressor beatmet.

Bei anderen wichtigen technischen Daten zeigt der 8C aber Eigenständigkeit. Radstand und Spurweite sind um wenige Zentimeter größer als beim Maserati Spyder, die Länge fällt mit 4,28 Meter jedoch zwei Zentimeter kürzer aus. Außerdem ist er mit 1,90 Meter deutlich breiter und mit 1,25 Meter fast eine Handbreit flacher.

Auch wenn der Spider ein Einzelstück bleibt, so ist es denn ein wenig Balsam für die Alfisti-Seelen, dass der 8C nicht für immer ein schöner Traum bleiben muss. Zumindest die geschlossene Version geht in Kleinserie: Voraussichtlich ab November 2007 sollen 500 Exemplare des 8C Competizione mit Kohlefaserhaut gebaut werden. Kein schlechtes Omen für den weitgehend baugleichen Spider, denn nach dem Brera ist das 8C Coupé von 2003 die zweite Studie, die es nach langem Warten doch noch bis in die Produktion schafft.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige