Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Alle Allradler in Deutschland

Alle 4x4-Modelle im Katalog

Audi A1 1.4 TFSI, Frontansicht Foto: Rossen Gargolov 148 Bilder

Allradantrieb gibt es inzwischen in jeder Fahrzeugklasse. Rund 150 verschiedene Modelle auf dem deutschen Markt listet unsere große Übersicht auf.

08.11.2015 Torsten Seibt Powered by

Winterzeit, Allradzeit? Ja, aber. Nicht nur auf Eis und Schnee können 4x4-Modelle ihren Vorteil gegenüber Front- oder Heckantrieb herausfahren. Auch im Sommer liefern die Allrad-Modelle ein Plus an Fahrsicherheit, reduzieren die Aquaplaning-Gefahr, verhelfen zu neutralerem und sicherem Fahrverhalten in Kurven. Den Allradantrieb kann man quasi als proaktives ESP sehen: er reduziert die Schleuderneigung, bevor sie entsteht.

Günstigster Allradler startet bei 10.00 Euro

Allradantrieb in Deutschland – das ist beileibe keine neue Mode. Noch nicht einmal im Hinblick auf Pkw. Schon vor Jahrzehnten fuhren Limousinen und Kombis mit dem überlegenen Antriebskonzept über deutsche Straßen, doch damals waren Modelle wie der Subaru 4WD Station oder der AMC Eagle noch seltene Exoten und alle anderen Allradautos beinharte Geländewagen. Spätestens Mitte der 1980er-Jahre änderte sich das, als der fulminante Audi Quattro-Erfolg auch andere Hersteller auf den Geschmack brachte. BMW mit dem 325iX, Mercedes mit dem W 124 4Matic, VW mit dem Passat Syncro – der Allradantrieb war im Mainstream angekommen.

Heute ist der Allradantrieb praktisch in jeder Fahrzeugklasse, vom Kleinstwagen bis zum Supersportler, vertreten. Was diese Fahrzeuge natürlich auch ganz besonders wintertauglich macht. Schneebedeckte Anstiege, Blitzeis auf dem Weg zur Arbeit – der Sicherheitsgewinn durch den Allradantrieb ist enorm. Und: durch die modernen Allradsysteme sind die früher oft kolportierten Mehrverbräuche längst nur noch Legende. Sie arbeiten meist "on demand", also erst dann, wenn der Allradantrieb wirklich benötigt wird.

Die Grenzen zwischen den Fahrzeugklassen sind heute ohnehin fließend. Einerseits werden brave Kombis mit Extra-Anbauten zu Crossovern umgerüstet, andererseits nähern sich die SUV in Fahrverhalten und Sportlichkeit immer mehr den Pkw an.

Allrad-Katalog 2015

Alleine in Deutschland sind es aktuell über 150 Modelle, die sich mit Allradantrieb ausstatten lassen oder sogar serienmäßig 4x4 mitbringen. Limousinen, Kombis, Cabrios, Sportwagen, Vans, natürlich auch waschechte Geländewagen und SUV. Sehr günstig kommt man allerdings nicht immer zu einem allradgetriebenen Untersatz. Zwar sind Preisbrecher etwa von Suzuki, Dacia oder Fiat bereits für deutlich unter 20.000 Euro mit vier angetriebenen Rädern unterwegs. Doch andererseits lassen sich viele Hersteller das sichere Antriebskonzept auch weiterhin mit hohen Aufpreisen vergüten, indem sie die 4x4-Option ans die teuren, leistungsstarken Motor- und Ausstattungsvarianten zwangskoppeln.

Übrigens: der günstigste Allradler in Deutschland ist derzeit für 9.900 Euro zu haben. Und der teuerste ab 321.300 Euro. Welche das sind – Sie finden die Antwort in unserer Fotoshow und im Download-Katalog.

Download SUV 2015-Katalog (gratis) (PDF, 3,92 MByte) Kostenlos
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote