Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alonso und Ferrari

Alonso zu Ferrari bleibt reine Spekulation

Foto: dpa 33 Bilder

Ein Wechsel seitens Fernando Alonso zu den Roten nährt seit langem die Gerüchteküche. Seit September 2007 kursieren immer wieder neue Spekulationen darüber. Beim Großen Preis von Monaco wurde ihm sogar ein Vorvertrag bei Ferrari für 2010 angedichtet.

28.05.2008 Michael Schmidt Powered by

"Absoluter Blödsinn", weist Ferrari-Sprecher Luca Colajanni die Geschichte zurück. Renault-Teamchef Flavio Briatore schüttelt lächelnd sein weißes Haupt: "Da könnte Ferrari ja so nett sein und sein Gehalt bezahlen." Briatore hatte schon zu Saisonbeginn durchblicken lassen, dass er mit Alonsos Wechsel zu Ferrari spätestens 2010 rechne. Wenn Kimi Räikkönen seine Formel 1-Karriere Ende des Jahres beendet, könnte das auch schon früher passieren.

Wozu braucht der zweifache Weltmeister einen Vorvertrag? Ihm sind ohnehin die Hände gebunden. Geht die Tür bei Ferrari 2009 nicht auf, muss er bei Renault bleiben. Kein ernstzunehmendes Team nimmt einen 28-Millionen-Dollar Mann nur für ein Jahr. Die angedichteten Kontakte zu BMW existieren nicht. Beim Namen Alonso hat München Probleme.

Alonso mit schlechtem Image

Der Spanier gilt seit seinem Theater bei McLaren-Mercedes als Störenfried. Ein teurer dazu. Da ist Robert Kubica pflegeleichter und billiger und wahrscheinlich nicht viel langsamer. Ferrari tut nicht viel um die Gerüchte um Alonso zu entkräften. Immer wenn man einen der Vertreter in Rot darauf an spricht, heißt es stereotyp: "Alonso ist ein hervorragender Rennfahrer, den jeder auf seiner Liste haben muss. Aber im Augenblick haben wir zwei Fahrer unter Vertrag."

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo gab Mitte April zum besten, dass er sich ein Team mit Räikkönen und Alonso nicht vorstellen könne. Die darauf angesprochenen Fahrer ließen sich nicht in die Falle locken. "Dazu sagen wir lieber nichts." Montezemolos Aussage war kein Misstrauensvotum gegen Alonso. Sollte Räikkönen seinen Dreijahresvertrag erfüllen, ist für Alonso 2009 kein Platz, da Felipe Massa einen Vertrag bis 2010 hat. Somit wird auf keinen Fall zu einem Team Alonso/Räikkönen kommen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige