Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi TT, BMW 1er, Mercedes S-Klasse

Alt gegen neu - Ein Generationenvergleich

Foto: Hans-Dieter Seufert 21 Bilder

Früher war alles besser: die Autos leichter, der Fahrspaß größer. Na, und sparsamer waren die verblichenen Modelle sowieso. Ob das stimmt und wo der Fortschritt bleibt, klärt ein Vergleich der Generationen.

18.09.2008

Dazu treten exemplarisch drei Modelle aus den siebziger und achtziger Jahren gegen die Hits von heute an. Mit von der Partie: Audi Quattro und TT Coupé 2.0 TFSI, BMW 2002 tii und 118i sowie Mercedes 560 SEL und S 500.

Audi Quattro gegen TT Coupé

Beim Quattro handelte es sich um das "erste schnelllaufende Serienautomobil mit Allradantrieb". Zum Schnelllaufen bekam der Fünfzylinder aus dem Audi 200 Turbo 30 Extra-PS spendiert, was den Bayer beim auto motor und sport-Test in Heft 4/1981 immerhin auf 222,2 km/h brachte. Geblieben sind beim heutigen TT Quattro die 200 PS und der Allradantrieb. Ob der Alte am Neuen dranbleiben kann zeigt der Vergleich.

BMW 2002 tii gegen 118i

Gegenüber dem 2002 tii wirkt der 118i wie ein unübersichtlicher Blechkäfig. Beide treffen sich, um eine Leser-These zu überprüfen: Alte Autos waren sparsamer.

Mercedes 560 SEL und S 500

Der 1986 eingeführte 560 SEL mit maximal 300 PS galt seinerzeit schlicht als beste Limousine der Welt. Bis heute strahlt das Topmodell von einst Stil, Würde und eine unerschütterliche Solidität aus. Dagegen ist der aktuelle S 500 mit seinen 200 kg-Mehrgewicht ein schwerer Brocken. Was sich in Sachen Verbrauch, Komfort und Sicherheit getan hat, steht im Fokus dieses Generationen-Vergleichs.


Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden