Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

AMG GLE 63 von Performmaster

SUVs nach Power-Kur mit 700 PS

Mercedes AMG GLE 63 (S) by Performmaster 4 Bilder

Für Leistungsfreunde zählen am Ende vor allem Zahlen - das weiß auch Veredler Performmaster. Die Tuner verpassten dem AMG-Modell GLE 63 bereits kurz nach Modellstart eine ordentliche Leistungskur.

26.01.2016 Benjamin Bauer

Mercedes-Benz ordnet seine Modell-Nomenklatur umfassend neu und so wird aus der Mercedes M-Klasse der GLE - erhältlich als SUV oder Coupé-Version. Doch Namen sind eh Schall und Rauch, dachte man sich bei den Tunern von Performmaster. Und nach einem Power-Upgrade des GLE 63 und GLE 63 S können sich deren Zahlen mehr als sehen lassen: 702 PS statt 557 PS und 940 Nm statt 700 Nm sind eine klare Ansage. Identische Werte für die Pferdestärken gelten bei Performmaster auch für den GLE 63 S, der aber sogar 1.000 Nm mobilisiert.

300 km/h statt 250 km/h

Auch in puncto Höchstgeschwindigkeit hat sich bei den SUV dank Performmaster einiges getan: Sie sind nun statt mit abgeriegelten 250 km/h mit stolzen 300 km/h unterwegs. Die Leistungssteigerung erreicht Performmaster mittels eines PEC-Tuning-Moduls mit OEM-Kabelbaum, welches zerstörungsfrei im Motorraum verbaut wird und vom TÜV zugelassen wurde. Übrigens: Auch für den Vorgänger ML 63 AMG bietet Performmaster ein PEC Tuning-Modul an, welches aus 557 PS stolze 645 PS macht und das SUV auf 290 km/h beschleunigen lässt. Dieselben Leistungsdaten gelten zudem für den ML 63 mit AMG Performance Package. Auf die Leistungssteigerung gibt es 24 Monate oder 100.000 Kilometer Garantie ab Erstzulassung.

Anzeige
Mercedes GLE 500 e 4Matic, Frontansicht Mercedes-Benz GLE ab 513 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk