Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

AMG in China

Mercedes AMG steigert Absatz in China um 190 Prozent

Foto: Daimler-Chrysler 40 Bilder

Mit 24.200 verkauften Einheiten in China konnte die sportliche Mercedes-Tochter AMG den Verkauf 2008 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um satte 190 Prozent steigern.

20.04.2009 Birgit Priemer

Noch vor wenigen Tagen machte AMG-Chef Volker Mornhinweg auf der New York Auto Show der wichtigen US-Kundschaft Geschmack auf neue Varianten der Mercedes-Hochleistungstochter - jetzt ist er anlässlich der Auto Shanghai in die chinesische Metropole geeilt, um asiatische Käufer zu locken. Kein Wunder: Die Absatzzahlen der letzten Monate versprechen trotz weltweiter Wirtschaftskrise ein gutes Geschäft. Mit 24.200 verkauften Einheiten in China konnte der Verkauf 2008 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um satte 190 Prozent gesteigert werden.

Mercedes SL 65 AMG: Serien-Cabrio mit S-Klasse-Ausstattung 4:56 Min.

Chinesen lieben den Mercedes G55 AMG

Das erste Quartal dieses Jahres lief bei Mercedes-AMG mit einem Minus von 2,8 Prozent nicht ganz so rund, doch im Marktumfeld der High-Performance-Marken (minus 33 Prozent) konnte sich die Mercedes-Tochter damit trotzdem gut behaupten. Mitterweile führt AMG 13 Verkaufsstützpunkte in China, neun weitere sollen noch in diesem Jahr folgen, alle angelehnt an große Mercedes-Händler, die in ihren Werkstätten ungewöhnliche Serviceleistungen anbieten: Da meist die Chauffeure und nicht die Besitzer der Autos zu ihnen kommen, bieten sie eine ganze Erlebniswelt bis hin zu eigenen Kinos, um die Piloten der Luxuslimousinen bei der Wartezeit zu unterhalten.

Meistverkaufte AMG-Variante ist in China übrigens der G55 AMG. "Den haben wir ja auch technisch so sorgfältig weiterentwickelt, dass er immer noch tiptop ist," erklärt AMG-Chef Volker Mornhinweg. "Wenn wir den hier nicht mehr anbieten würden, wären die Leute richtig sauer auf uns."

AMG will CO2-Ausstoß deutlich senken

Neu zur Wahl steht für den chinesischen Kunden nun der S65 AMG mit allen neuen Assistenzsystemen der E-Klasse und 612 PS starkem V12-Motor - ein 1.000 Newtonmeter-Tier, das der neuen AMG-Strategie jedoch in puncto Kraftstoffverbrauch nicht im Wege stehen darf: Bis 2012 will die Marke ihren CO2-Ausstoß auch durch die Einführung von Benzindirekteinspritzern und Start-Stopp-Automatik um 30 Prozent senken.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden