Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Amnestie für Ex-Daewoo-Chef

Foto: dpa

Der verurteilte Ex-Chef des zusammengebrochenen südkoreanischen Daewoo-Konzerns, Kim Woo Choong, ist im Zuge einer Sonderamnestie begnadigt worden.

02.01.2008

Wie das Justizministerium in Seoul am Montag (31.12.) mitteilte, profitieren von dem Erlass des scheidenden Präsidenten Roh Moo Hyun neben dem 71-jährigen Kim noch 74 weitere verurteilte Straftäter, darunter ehemalige Politiker, Geschäftsleute und Staatsbeamte.

Im November 2006 hatte ein Berufungsgericht die Haftstrafe für Kim von zehn auf 8,5 Jahre verringert. Der einstige Vorzeigemanager war im Mai 2006 wegen schweren Betrugs, Bilanzfälschung und anderer Vergehen verurteilt worden. Die Daewoo-Gruppe war als einst zweitgrößtes Firmenkonglomerat Südkoreas Ende der 90er Jahre unter einem Schuldenberg von etwa 80 Milliarden Dollar zusammengebrochen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige