Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Anzeige

H&R Gewindefahrwerk für das BMW 2er Coupé

H&R BMW 2er Foto: H&R 3 Bilder

Es gibt Autos, die einfach richtig Spaß machen. In diese Kategorie gehört das BMW Coupé der 2er Reihe. Seine Premium-Ausstattung und die starken Motoren mit bis zu 340 PS haben den Bayern zu einem Bestseller im Kompaktbereich gemacht. H&R hat dieses Potenzial frühzeitig erkannt und mit einem Sportfedernsatz für das passende Upgrade gesorgt. Jetzt legen die Sauerländer nach und verpassen dem beliebten Kompakten ein maßgeschneidertes Gewindefahrwerk.

27.06.2016 1 Kommentar

Der Spaßfaktor des schnellen Coupés lässt sich damit deutlich erhöhen – und ein selbstbewusst kraftstrotzender Auftritt ist garantiert. Das Monotube-Gewindefahrwerk mit Vorderachs-Alu-Stützlagern und Pendelstützen erlaubt Tieferlegungen von 35 bis 60 Millimetern an der Vorderachse und von 25 bis 55 Millimetern hinten. Die Karosserie lässt sich so beeindruckend sportlich nach unten absenken, und die schicken Räder verschwinden tief in den Radhäusern. Wer etwas mehr Bodenfreiheit möchte, kann das Gewindefahrwerk stufenlos von außen auf eine andere Höhe bringen.

Das Gewindefahrwerk lässt sich zudem ideal mit „Trak+“-Spurverbreiterungen kombinieren – für die perfekte Position der Räder in den Radhäusern. Die Komponenten wurden von den Fahrwerksexperten nach ausgiebigen Tests sorgfältig aufeinander abgestimmt. Alle Bauteile überzeugen durch ihre lange Lebensdauer, unterstreichen die Charakteristik des 2er-BMW und werden in hochwertiger Qualität „Made in Germany“ produziert. H&R liefert das Gewindefahrwerk ebenso wie die Trak+ Spurverbreiterungen natürlich inklusive Teilegutachten.

H&R-Gewindefahrwerk für den 2er BMW

Beispielfahrzeug: 220d (Typ F22), 135kW/184 PS

Gewindefahrwerk (Artikelnummer 28895-1):

Tieferlegung VA: ca. 35-60 mm, HA: ca. 25-55 mm

Preis: 1.218,11 Euro inkl. MWSt.

www.h-r.com

Neuester Kommentar

1. Foto ist das ein 2er BMW Coupe?

Buschie 3. Juli 2016, 16:16 Uhr
Neues Heft