Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ART Mercedes Viano

Art-Work Orange

Foto: ART 8 Bilder

Mercedes-Tuner ART hat einen ganz besonderen Viano auf die Räder gestellt. Der ART AK 37 auf Basis des langen Viano, glänzt nicht nur durch einen Kompressorumbau des V6-Motors.

28.06.2005

Durch die zusätzliche Luft, eine modifizierte Motorsteuerung und eine Zusatzölkühlung bringt es der 3,7-Liter-V6 so auf eine Maximalleistung von 309 PS und ein Spitzendrehmoment von 408 Nm. Das Serienaggregat lieferte 227 PS und 345 Nm an die Hinterräder. In Kombination mit dem serienmäßigen Automatikgetriebe legt der Van damit in der Höchstgeschwindigkeit um 16 km/h auf 215 km/h zu. Ein Plus, dass mit einem finanziellen Einsatz von 13.444 Euro erkauft werden muss.

Ergänzt wird das Motortuning durch eine Soundanpassung mittels einer Vierrohr-Edelstahlsportauspuffanlage zum Preis von 1.369 Euro, Sportfedern (Preis: 570 Euro) und einen Leichtmetallradsatz in der Größe 8x19 Zoll mit Reifen der Dimension 255/40 zum Preis von 4.032 Euro.

Weitere optische Highlights setzen eine Lackierung in der Sonderfarbe Lichtorange Metallic, die zusätzlich mit 6.900 Euro zu Buche schlägt sowie zahlreiche Aerodynamikbauteile. Zum Paket gehören ein Frontspoiler mit Fernscheinwerfer, ein Lamellengrilleinsatz, Seitenschweller, eine Heckschürze und ein Dachspoiler, die sich zu einem Gesamtpreis von gut 6.305 Euro addieren. Wer auf Bi-Xenon-Scheinwerfer steht, erhält auch diese inklusive Leuchtweitenregulierung und Scheinwerferreinigungsanlage zum Paketpreis von 3.751 Euro.

Orange dominiert auch den Innenraum, wo Leder an den Sitzen, dem Armaturenmbrett, dem Schaltknauf und den Türgriffen sowie dem Sportlenkrad zu finden ist. Fans der Tierhautausstattung müssen dafür rund 8.056 Euro bereitlegen. Velours-Teppiche kosten weitere 871 Euro Aufpreis. Wem die Rechnerei mit den Einzelkomponenten zu mühsam ist, kann der ART-Viano auch zum Komplettpreis von 96.020 Euro ordern.

Zur Tuner-Übersicht

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk