Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Artcurial Motorcars Auktion Paris

California Spyder erzielt 4,5 Millionen Euro

Artcurial Versteigerung Foto: Kai Klauder, Christian Soja 68 Bilder

Update: Jetzt mit Ergebnissen +++ Vom 1. bis 5. Februar war es wieder soweit. Die Retromobile Paris, Frankreichs größte Klassikermesse, öffnete ihre Pforten. Ein Höhepunkt war in diesem Jahr auch wieder die Versteigerung historischer Klassiker, die vom französischen Auktionshaus Artcurial am 3. Februar veranstaltet wurde. Fast 14 Millionen Euro wechselten ihre Besitzer.

07.02.2012 Christian Soja Powered by

Fakten und Ergebnisse der Auktion

In diesem Jahr können die Auktionatoren von Artcurial mit ihrer Versteigerung zufrieden sein. 87 der 96 angebotenen Automobile wurden verkauft - das entspricht einer Verkaufsquote von fast 91%.  Insgesamt wurden an dem Abend der Versteigerung 13,9 Millionen Euro umgesetzt.

Unangefochtener Topseller in diesem Jahr war der 1959er Ferrari 250 GT California Spyder, der für mehr als 4,5 Millionen Euro einen neuen Besitzer fand. Auch ein Mercedes-Benz 540 K Cabriolet B (494.630 Euro) und ein Ferrari 250 GT Boano (477.478 Euro) zählen zu den Topsellern. Zu diesen gehören auch der Delaunay Belleville 8L Type O6 sowie der Horch 853 Cabriolet, die beide für über 400.000 Euro verkauft wurden. Weitere Infos über die verkauften Autos entnehmen Sie bitte unserer Foto-Show. 

Einige der wichtigsten Highlights der Auktion in diesem Jahr waren:

1989er Ferrari F40 von Nigel Mansell

Ein Ferrari gilt ja allgemeinhin nicht als langweilig. Und der Ferrari F40, der in Paris unter den Hammer kam, hat für besondere Aufmerksamkeit gesorgt. Hierbei handelte es sich nämlich um einen Ferrari F40 aus dem Jahr 1989, der einst Nigel Mansell persönlich gehörte. Mit 3 Litern Hubraum und  320 km/h Spitzengeschwindigkeit darf man dieses Geschoss auch heute noch auf Rennstrecken nicht unterschätzen. Bei Interesse an dem Fahrzeug war es jedoch wichtig, das nötige Kleingeld zu besitzen. Das Estimate dieses geschichtsträchtigen Fahrzeugs lag bei nicht weniger als 320.000 bis 380.000 Euro.

1913 Delaunay Belleville Type O6 8L

Mit dem Lot 322 ging in diesem Jahr ein ganz besonderes Schmuckstück in die Auktion – der 1913 gebaute Delaunay Belleville Type O6 8L. Das Flaggschiff des bei uns relativ unbekannten Autobauers aus Frankreich war mit seinen acht Litern Hubraum eines der leistungsstärksten Autos seiner Zeit. Genaue Produktionszahlen sind nicht bekannt. Es wird davon ausgegangen, dass nicht mehr als vier Exemplare des Typs O6 hergestellt wurden. Bekannt ist der Delaunay Belleville Typ O6 8L für seine Kraftentfaltung, die damals als sehr gut geltenden Fahreigenschaften und ein abenteuerliches Fahrgefühl, das von Kennern oftmals mit einem Ritt auf einem fliegenden Teppich verglichen wurde. Bei der Auktion war für dieses seltene Exemplar ein Estimate von 400.000 bis 600.000 Euro angegeben. Ebenfalls interessant: Die Firma Delaunay Belleville war eigentlich auf die Herstellung von Waffen spezialisiert und stellte erst ab 1904 erste eigene Fahrzeuge her. Dennoch gelang den Franzosen die Entwicklung dieses imposanten Fahrzeugs.

Mercedes-Benz 540K Cabriolet B von 1937

Weiteres Highlight der Auktion war das Lot mit der Nummer 339. Das Mercedes-Benz 540K Cabriolet aus dem Jahr 1937 stand bei der Auktion in Paris mit einem Estimate von 450.000 bis 550.000 Euro im Auktionskatalog. Das Fahrzeug, das aus der Zeit der Kompressor-Ära stammt, gehört zu den beliebtesten Klassikern mit Stern. Ehemals Teil des Fuhrparks der Rockefeller-Familie in den USA befand sich das Fahrzeug zuletzt in den Händen eines italienischen Sammlers.

Eine besondere Schatzgrube waren auch die 16 Scheunenfunde, die ohne Mindestpreis bei der Auktion verkauft wurden. Sie wurden in einem speziell zu einer Scheune umgestalteten Umfeld präsentiert und zum Verkauf angeboten. Im letzten Jahr brachte die Artcurial Auktion an gleicher Stelle einen Umsatz von etwas mehr als 7,6 Millionen Euro.

Auktionsdaten:

Ort:

Salon Rétromobile, Paris, Hall 4.3 - Parc des Expositions, Porte de Versailles - Paris

Besichtigungstermine: 

Montag, 01. Februar 2012, 11:00 bis 22:00 Uhr
Dienstag, 02. Februar 2012, 10:00 bis 19:00 Uhr
Mittwoch, 03. Februar 2012, 10:00 bis 19:00 Uhr

Beginn der Auktion:

Freitag, 03. Februar 2012, 19:00 Uhr

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote