Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aston Martin auf dem Autosalon in Genf 2013

Super-Cabrio trifft Super Rapide

Aston Martin Rapide S Foto: SB-Medien 20 Bilder

Aston Martin präsentiert auf dem Autosalon in Genf 2013 nicht nur den überarbeiteten Rapide. Auch eine offene Version des Vanquish ist am Lac Léman.

13.02.2013 Holger Wittich

Pünktlich zur Cabrioversion wird der Aston Martin Vanquish Volante auf dem Autosalon in Genf sein Debüt geben. Wie schon beim Coupé arbeitet unter der Haube des Cabrios ein 6,0-Liter-V12, der es auf 573 PS Leistung bringen wird.

Aston Martin Vanquish Volante wird langsamer

Per Sechsgang-Automatik von ZF lässt der Fahrer die brachiale Gewalt des Zwölfenders auf die Hinterräder los. Allerdings dürfte das Cabrio nachdem es vom Genfer Autosalon auf die Straße entführt wird nicht ganz an die Höchstgeschwindigkeit des Coupé von 295 km/h heranreichen.

Als weitere Premiere hat Aston Martin auf dem Genfer Autosalon den Überarbeiteten Rapide im Gepäck. Der Aston Martin Rapide S wurde optisch und technisch überarbeitet. Das künftig Rapide S getaufte Modell trägt eine neue Front mit einem deutlich vergrößerten Kühlergrill und ohne Mittelsteg. Die ausgeprägtere Spoilerlippe soll zudem den Auftrieb an der Vorderachse minimieren.

Aston Martin Rapide S zeigt sich kräftiger auf dem Autosalon Genf

Neben weiteren kleineren optischen Modifikationen geht es unter der Motorhaube kräftiger voran. Steht der Rapide S nicht auf dem Genfer Autosalon 2013 so soll der Sechsliter-V12 mit 558 statt 477 PS das Modell auf Tempo 306 beschleunigen. Doch der Aston Martin kann nicht nur mehr, sondern auch weniger. Die Spurtzeit verringert sich um 0,3 Sekunden, der Verbrauch sinkt um 7 %.

Weiterhin zeigen die Briten vom V8 Vantage S die Sonderedition SP10. Das von den GT4-Rennsportmodellen inspirierte Sondermodell ist als Coupé und Roadster zu haben. Technisch ist der Aston Martin SP10 nahezu identisch mit dem V8 Vantage S. Neu ist lediglich die Kombination des 436 PS starken 4,7-Liter-V8 mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe.

Alle Premieren von Aston Martin können Sie live auf dem Genfer Autosalon 2013 vom 7. bis 17.3 bewundern. Oder auf auto-motor-und-sport.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden