Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aston Martin Lagonda

So kommt der neue Luxusliner daher

Aston Martin Lagonda Foto: Oman Air 66 Bilder

Nach dem Härtetest in der Wüste von Oman hat Aston Martin den von einem Sechsliter-V12 befeuerten Lagonda finalisiert. Die britische Luxuslimousine kommt 2015 in einer Kleinserie, wird aber nur einem exklusiven Kundenkreis vorbehalten sein.

04.10.2014 Uli Baumann, Holger Wittich Powered by

Aston Martin Lagonda für eine halbe Million Euro

Noch ist fraglich, ob Aston Martin den Lagonda auf dem Autosalon in Paris zeigen wird. Schließlich soll das Modell nur in einer Auflage von 100 Exemplaren gefertigt werden und die Kunden exklusiv zum Kauf "eingeladen" werden.

Das neue Modell wird von der Personalisierungsabteilung Q von Aston Martin in Handarbeit aufgebaut und richtet sich an Kunden, die man vorwiegend im Mittleren Osten finden möchte. Bei dieser Exklusivität ist der Preis von rund 500.000 Euro schon fast gewöhnlich.

Als Basis dient dem Lagonda eine verlängerte Rapide-VH-Plattform. Die neu gezeichnete Karosserie des Lagonda wird überwiegend aus Kohlefaserlaminat geformt sein. Dabei wird der Brite etwas kantiger ausfallen als seine Schwestermodelle und so an sein historisches Vorbild anknüpfen.

Angetrieben wird der Lagonda vom bekannten Sechsliter-V12 aus dem Aston Martin Rapide, der im Lagonda aber vermutlich über 550 PS leisten dürfte. Bisher war der Name Lagonda für den geplanten SUV der Briten reserviert, der auf der Plattform des Mercedes GL entstehen soll.

Im Interieur schwelgt der Lagonda mit gestepptem Leder und vier einzelnen Sitzschalen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige