Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aston Martin One-77

Der One-77 auf Rekordfahrt

Aston Martin One-77 Foto: Hersteller 18 Bilder

Noch ist der Aston Martin One-77 offiziell gar nicht zu haben, dennoch markiert der britische Supersportler schon mal sein künftiges Terrain. Bei Testfahrten im europäischen Süden präsentierte sich der Aston Martin als schnellster seiner Zunft.

23.12.2009 Uli Baumann

Mit seinem über 700 PS starken 7,3-Liter-V12 Motor erreichte der rund 1,5 Tonnen schwere Sportler bei Highspeed-Testfahrten eine Höchstgeschwindigkeit von 355 km/h. Damit ist der One-77 schon vor seinem offiziellen Debüt Mitte 2010 der schnellste Aston Martin aller Zeiten. 100 km/h werden nach 3,5 Sekunden erreicht.

DTM-Renner als Vorbild

Das Design des neuen Supersportlers lehnt sich stark an die Linienführung des DBS an. Neu sind die seitlichen Kiemen. Zusätzlichen Kühlluftöffnungen in der Front und auf der Motorhaube weisen auf den gestiegenen Kühlluftbedarf des V12 hin.

Vorbild für den One-77 waren die Boliden aus der DTM. So soll der limitierte Über-Aston die Eigenschaften eines Rennwagens mit Straßenzulassung bieten und selbst alle bisherigen Aston-Modelle in den Schatten stellen.

One-77 kostet rund 1,4 Millionen Euro

Entsprechend trägt der One-77 reine Renntechnik in sich: ein steifes Kohlefaser-Monocoque sowie Doppelquerlenker mit Pushrod-Anlenkung. Dadurch lassen sich die ungefederten Massen reduzieren. Die Dämpfer sind komplett einstellbar und werden bei der Auslieferung an die jeweiligen Wünsche des neuen Besitzers angepasst.

Gebaut werden sollen lediglich 77 Stück. Der Preis wird bei rund 1,4 Millionen Euro liegen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige