Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aston Martin Rapide Bertone auf dem Autosalon Genf

Sport-Kombi für einen Sammler

111/ , EUROPA; SCHWEIZ, GENF, Datum: 2013/03/06 10:49:39: Automobilausstellung in Genf 2013 - Robert Kah / imagetrust Foto: Robert Kah / imagetrust 3 Bilder

Die italienische Automanufaktur Bertone hat auf Basis des Aston Martin Rapide eine Shooting Brake-Variante entworfen. Premiere feiert diese auf dem Genfer Autosalon.

25.02.2013 Uli Baumann

Während Porsche mit dem Pamanera Sport Turismo noch schwanger geht, hat ein Aston Martin-Sammler bei Bertone Nägel mit Köpfen gemacht und sich auf Basis eines alten Aston Martin Rapide einen Shooting Brake bauen lassen. Erstmals zu sehen wird das Einzelstück auf dem Genfer Autosalon.

Aston Martin Rapide Bertone mit Kombi-Heck

Unverändert übernommen wurden die mechanischen Komponenten des Aston Martin Rapide. Für Vortrieb sorgt also auch weiterhin der 476 PS starke Sechsliter-V12-Motor. Auch der Radstand des Viersitzer blieb unverändert.

Gänzlich neu gezeichnet wurde allerdings das Heck das Aston Martin Rapide. Das Dach reckt sich nun weiter nach hinten und mündet in einem Dachkantenspoiler über der relativ flach stehenden Heckscheibe. Die neu gezeichnete C-Säule neigt sich nach vorne und soll so auch im Stand Dynamik und Vorwärtsdrang versprühen. Die C-förmigen Rückleuchten wurden mit einem LED-Lichtband unterhalb der neuen Abrisskante an der Heckklappe verbunden.

Exklusiver Innenraum im Aston Martin Rapide Bertone

Zusätzliche seitliche Kiemenelemente in den Schürzen vorne und hinten sowie das deutlich vergrößerte Kühlermaul runden den neuen Auftritt ab.

Den Innenraum des Aston Martin Rapide Bertone bestimmen vier Einzelsitze und exklusive Leder- und Holz-Oberflächen. Die Fondsitze lassen sich einzeln umlegen und werden dann von einer elektrisch betätigten Abdeckung verborgen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden