Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aston Martin V12 Zagato auf der IAA

Edel-Renner für 150 Sammler

Aston Martin V12 Zagato Foto: Aston Martin 18 Bilder

Aston Martin hatte zusammen mit der italienischen Designschmiede Zagato das V12 Zagato Concept entwickelt. Auf der IAA darf nun die Serienversion des exklusiven Sondermodells debütieren.

25.08.2011 Uli Baumann

Den britischen Automobilbauer Aston Martin und die Designschmiede verbindet eine lange gemeinsame Tradition. Vor 50 Jahren markierte der DB4 GT Zagato einen automobilen Meilenstein. Es folgten weitere Gemeinschaftsprojekte wie der V8 Vantage Zagato, der V8 Zagato Volante sowie der DB7 Zagato. Auf der IAA soll mit dem Aston Martin V12 Zagato an diese Projekte angeknüpft werden.

Als Conceptcar war der V12 bereits auf der Villa D'Este zu sehen. Beim 24h-Rennen auf der Nürburgringnordschleife kamen dann zwei V12-Modelle der Designschmiede zum Langstreckeneinsatz. Auf der IAA gibt sich nun die Serienversion die Ehre.

Als Basis dient dem Design-Sportler der Vantage von dem der Italiener den Sechsliter-V12 mit 517 PS und 570 Nm Drehmoment übernimmt. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h soll das Modell 4,2 Sekunden absolvieren. Als Höchstgeschwindigkeit werden 305 km/h genannt. Die Karosserie des Sportwagens entsteht aus Aluminium und Kohlefaserlaminat in Handarbeit, auch die komplette weitere Fertigung des Aston Martin V12 Zagato erfolgt von Hand am Firmenstammsitz in Gaydon.

Insgesamt sollen vom Sondermodell ab Sommer 2012 nur 150 Exemplare entstehen. Als Preis nennt Aston Martin umgerechnet rund 376.000 Euro zuzüglich Steuern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk