Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aston Martin Vantage GT8

Hardcore-Sondermodell fürs Finale

Aston Martin Vantage GT8 Foto: Aston Martin 16 Bilder

Aston Martin legt vom Vantage V8 das Sondermodell Vantage GT8 auf, das direkt dem Rennsport entsprungen zu sein scheint.

15.04.2016 Andreas Haupt, Uli Baumann Powered by

Nach dem DB11 ist der Aston Martin Vantage V8 das nächste Modell, das die Briten neu auflegen werden. Immerhin kämpft das Coupé schon seit 2005 um die Gunst der Kundschaft. Bevor der Nachfolger allerdings kommt, wirft Aston Martin für das große Finale noch ein Sondermodell auf den Markt.

Aston Martin Vantage GT8 auch mit Handschaltung

Mit dem GT12 hat Aston Martin bereits vom Vantage mit Zwölfzylinder ein Hardcore-Modell aufgelegt. Jetzt kommt auch der V8 in den Genuss von mehr Carbon- und Aluminiumkomponenten. Zusätzlich zu den Leichtbauteilen dreht der britische Edelhersteller auch an der Leistungsschraube. Der Vantage S bringt es laut Hersteller auf 436 PS bei 1.610 Kilogramm Trockengewicht. Im um 100 Kilogramm abgespeckten Aston Martin Vantage GT8 - Klimaanlage und Audiosystem bleiben an Bord, man fährt ja schließlich einen Aston - legt der 4,7-Liter-V8-Sauger auf 446 PS zu. Sportfahrer dürfen wahlweise zum Wählhebel einer Siebengang-Automatik oder zum Schaltthebel eines manuellen 6-Gang-Getriebes greifen.

Für eine spektakuläre Optik sorgen zahlreiche Aerodynamikanbauteile, die zudem in Kontrastfarbe getaucht wurden. Hinzu kommen ein fetter Heckspoiler sowie geschmiedete Alufelgen, Magnesium-Räder stehen optional zur Wahl. Michelin Pilot Sport Cup 2-Reifen sind immer aufgezogen.

Nur 150 Aston Martin Vantage GT8 werden gebaut

Immerhin macht der Vantage als GT8 einen deutlich böseren und raceigeren Eindruck. Die Front werten die Designer mit einem großen Splitter auf. Die abgeänderte Motorhaube und die neu designten Radhäuser mit großem Entlüftungsschlitz kennen wir vom GT12. Im Vergleich zum normalen Vantage ändern sich auch die Seitenschweller. Größere Veränderungen bringt auch das Heck mit sich. Ein fetter Flügel vergrößert den sportlichen Touch. Zudem ist die Abgasanlage zentraler angeordnet.

Wie der Vantage GT12 wird auch der Aston Martin GT8 auf eine geringe Stückzahl limitiert werden. Nur 150 Exemplaren wird es geben. der Preis: 165.000 Pfund, umgerechnet rund 207.000 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk