Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi A3 Concept auf dem Genf Autosalon

Die A3-Stufenheck-Limousine

Audi A3 concept Foto: Audi 37 Bilder

Mit dem Audi A3 Concept gibt die VW-Marke auf dem Genfer Autosalon einen ersten Ausblick auf die kommende Generation der Audi A3-Baureihe.

28.02.2011 Holger Wittich

Mit der Studie zeigen die Ingolstädter, wie die Audi A3-Familie in Zukunft wachsen wird. Das viersitzige Modell wird jedoch erst ab 2013 Wirklichkeit werden, während sich der neue Audi A3 schon ein Jahr vorher auf den Weg zu den Kunden macht.

Audi A3 Concept auf dem Genfer Autosalon mit 408 Turbo-PS

Die Leichtbau-Konzeptstudie des Audi A3 misst in der Länge 4,44 Meter und ist 1,84 Meter breit sowie lediglich 1,39 Meter hoch. Hinter dem Singleframe-Grill leitet ein 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbomotor mit 408 PS seine Kraft auf alle vier Räder. Als maximales Drehmoment geben die Ingolstädter für das Audi A3 Concept 500 Nm zwischen 1.600 und 5.300/min. an. Aus dem Stand soll die Studie 100 km/h in 4,1 Sekunden erreichen und dank seines Fünfzylinders den typischen Audi-Klang der 80er Jahre präsentieren. Der Fahrer wird von einer Siebengang-S-Tronic unterstützt. Die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ist nach Angaben von Audi jedoch nur "Formsache". Der Verbrauch des Audi A3 Concept liegt nach Unternehmensangaben bei 9,1 Liter pro 100 Kilometer, das entspricht einer CO2-Emission von 212 Gramm pro Kilometer.

Audi A3 Concept mit RS3-Fahrwerk

In Sachen Fahrwerk durfte sich die Studie beim ebenfalls auf dem Genfer Autosalon präsentierten Audi RS3 bedienen. Den Kontakt zur Straße halten 20 Zoll große Felgen aus Aluminium und CFK. Die Felgen im Fünfspeichen-Look sind mit Reifen der Größe 245/30 bestückt. Des Weiteren sorgt ein abschaltbares ESP wahlweise für elektronische Sicherheit oder gewünschte Querdynamik.

Im Innenraum kommt den Passagieren der Radstand von 2,63 Meter zu Gute. Die Heckmitreisenden nehmen auf Einzelsitzen Platz und in deren Rücken kann sich das Gepäck im 410 Liter fassenden Kofferraum breit machen. Die vorderen Passagiere schauen direkt auf einen schwebenden Armaturenträger, der im unteren Bereich schwarz abgesetzt ist. hinter dem abgeflachten Multifunktions-Lederlenkrad liegen zwei analoge Rundinstrumente mit schwarzen Skalen und roten Zeigern. Dazwischen prangt ein Display, das der Fahrer frei programmieren kann.

Türen und Co aus CFK

Besonders stolz ist Audi auf die flache, coupéhafte Ausrichtung der Seitenlinie. Insgesamt bringt das Modell 1.540 Kilogramm auf die Waage, dieses Gewicht kommt durch den Einsatz von einer Menge CFK (kohlefaserverstärktem Kunststoff) soowie durch den Einsatz von Aluminium zustande. Aus dem letzteren Werkstoff sind die Türen, die Motorhaube sowie die Heckklappe.

Nach dem Audi A3 mit Stufenheck folgen weitere Derivate

Mit der Stufenhecklimousine auf Basis des A3 rechnet sich Audi auch Chancen auf dem US-Markt aus. Im Serientrimm wird das Modell mit rund 4,50 Meter kürzer als der VW Jetta ausfallen. Auch will man den Abstand zum Audi A4 wahren. Der A3 als Stufenheck soll im ungarischen Werk Györ vom Band rollen. Als weitere Audi A3-Modelle stehen der neue Sportback sowie eine Cabrio-Version an.

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 209 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A3 Audi Bei Kauf bis zu 25,77% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige