Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi A3

Geschärftes Profil für das Modelljahr 2009

Foto: Audi 13 Bilder

Der Audi A3 der zweiten Generation geht nach seiner Markteinführung 2003 jetzt in die zweite Hälfte seines Lebenszyklus. Um ihn auf die Höhe der Zeit zu bringen, erhält der Kompakte zum Modelljahr 2009 ein geschärftes Profil und der Sportback seine S-Version.

24.04.2008 Uli Baumann

Der A3 und der A3 Sportback tragen neu gezeichnete Motorhauben und Kotflügel. Auch der Stoßfänger und der Singleframe-Kühlergrill wurden überarbeitet. Eine geschwungene Zierblende unterstreicht den Look der Scheinwerfer. Tagfahrleuchten sind Serie, bei den optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfern kommen LEDs zum Einsatz. An den Flanken setzen Außenspiegel mit integrierten Blinkern, neue Türgriffe und neu gezeichnete Räder Akzente.

Audi A3 und Audi S3 53 Sek.

Neue Optik, neue Maße

Am Heck sorgen Modifikationen am Stoßfänger und die Leuchten für einen neuen Abgang; beim A3 Sportback bilden jetzt Lichtleitstäbe und ein flach umlaufendes Band einen entsprechenden Nachtauftritt. Der dreitürige A3 hat eine geänderte Heckklappe mit neuer Lichtkante.
Durch die Überarbeitungen wächst der A3 um 2,5 Zentimeter auf 4,24 Meter Länge, beim 4,29 Meter langen Sportback bleiben die Proportionen nahezu unverändert.

Im Innenraum verfeinert Aluminiumoptik an den Luftdüsen, am Lichtschalter und in der Mittelkonsole die A3-Modelle. Eine neue Optik tragen auch die Schalter und Regler unter der Audioanlage. Die Instrumente tragen schwarze Zifferblätter und rote Zeiger, eine Schaltanzeige zeigt beim FIS den jeweils idealen Gang als Empfehlung. Das Sportlederlenkrad beim Ambition trägt neue Alu-Zierspangen, auf Wunsch ist auch ein unten abgeflachtes Sportlederlenkrad zu haben. Die anderen Ausstattungen werden mit neuen Applikationen, Innenraumfarben und Sitzbezügen aufgewertet.

Doppelkupplung für alle

Das Motorenprogramm für den A3 umfasst weiterhin acht Motoren - fünf Benziner und drei Diesel. Deutlich überarbeitet wurden lediglich die beiden Zweiliter-Diesel mit 140 und 170 PS, die unter anderem eine neue Einspritzanlage erhielten. Alle anderen Motoren wurden optimiert und sollen bis zu 15 Prozent weniger verbrauchen.

Bei der Kraftübertragung steht jetzt für alle Motoren das Doppelkupplungsgetriebe S Tronic als Option parat. Die S Tronic beim Sechszylinder, beim 2.0 TFSI und bei den Dieseln hat sechs Gänge, während der 1.6, der 1.4 TFSI und der 1.8 TFSI mit sieben Gängen operieren.

Neu im A3 ist auch die elektronische Dämpferregelung, die optional für die Benziner ab 160 PS und die beiden Zweiliter-TDI zu haben ist. Weitere neue Optionen sind das adaptive Kurvenlicht, der Einparkassistent sowie erweiterte Ausstattungs- und Zubehörpakete.

Sportback als S3

Gänzlich neu ist das Top-Modell der Sportback-Reihe. Wie schon beim A3 ist nun auch der Fünftürer als S3 zu haben. Auch hier sorgt der 2.0 TFSI mit 265 PS und 350 Nm im Zusammenspiel mit dem Quattro-Antrieb für Vortrieb. Der Sportback spurtet in 5,8 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht elektronisch abgeregelte 250 km/h Spitze. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 8,5 Liter auf 100 Kilometer liegen.

Zum Paket gehören auch 18 Zoll-Alufelgen, ein Sportfahrwerk samt Tieferlegung sowie die S3-Optik mit modifiziertem Kühlergrill, neuen Stoßfängern, einem Dachkantenspoiler und Außenspiegeln in Alu-Optik. Den Innenraum werten Sportsitze, Aluminiumapplikationen- und Pedale auf.

Der neue A3 ist ab sofort bestellbar, die Auslieferung beginnt im Sommer. Die Preise starten bei 20.350 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige