Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi A3 Limousine Qualitätsabnahme

Dem Knistern auf der Spur

Audi A3 Limousine, Frontansicht Foto: Hersteller 21 Bilder

Dass dieser Audi für ein Stufenheck-Modell ziemlich gut ausschaut, ist die eine Sache. Dass sich die neue A3 Limousine auch gut fährt, die andere. Wir setzten uns bei den letzten Qualitäts-Absicherungsfahrten in Portugal ans Steuer.

23.05.2013 Ralph Alex

Glaube niemals Eltern, die sagen, sie hätten alle Kinder gleich gern. Normaler Audi A3, Sportback, Cabrio oder ab Ende August die Limousine: Auch die kann keiner alle gleich attraktiv finden, doch jeder findet seinen Liebling. "Ich war immer ein Sportback-Fan, aber die neue Limousine mag ich sehr", beschreibt Audis Qualitätschef Werner Zimmermann seine Beziehung zum jüngsten Audi A3, der ab Ende August zu Preisen ab 25.000 Euro ausgeliefert wird.

Kompletten Artikel kaufen
Schon gefahren Audi A3 Limousine Gute Erfahrung
auto motor und sport 10/2013
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 1,5 Seiten)

Audi A3 Limousine mit eigenen Proportionen

Braucht die Welt eigentlich Stufenheck-Limousinen? Die Frage verrät den Fragesteller und seine deutsche Perspektive. Bei uns mögen sie als angegraut gelten, aber weltweit sind Stufenheck-Modelle die beliebtesten Autos überhaupt. In den USA und China sind sie ganz oben in den Verkaufs-Charts. Gute Voraussetzungen für den Audi A3 Stufe, der sich den Mercedes CLA (4.000 Euro teurer) als Lieblingsgegner vornehmen kann.

Aber nicht hier und nicht heute. Wir sind in Lissabon und mittendrin in den letzten Qualitäts-Absicherungsfahrten von Audis Jüngstem. Wer die Audi A3 Limousine erstmals auf der Straße sieht, merkt schnell: Das Stufenheck könnte auch in Europa wieder zulegen – wenn es so aussieht wie dieses. Die Zeiten sind längst vorbei, in denen ans kompakte Ende einfach ein Kofferraum angeflanscht wurde (in diesem Fall übrigens 425 Liter fassend).

Nein, hier wurden neue Proportionen geschaffen: Die Audi A3 Stufenheck-Version ist 15 Zentimeter länger als der 900 Euro günstigere Sportback, neun Millimeter niedriger und elf Millimeter breiter. Ansonsten hat dieser Audi A3 alles, was bei Audi zur Design-Moderne zählt: kurze Überhänge, scharfe Bügelfalten in den Flanken, betonte Radhäuser, dominanter Grill und Lufteinlässe.

Jedes Detail zählt

Genug geschaut, setzen wir uns endlich rein in die Audi A3 Limousine und fahren. Auf dem Beifahrersitz nimmt Werner Zimmermann Platz, der Qualitätsguru von Audi. Bevor das Auto in Serie geht, müssen noch die letzten Makel beseitigt werden. Die minimalen Windgeräusche auf der Fahrerseite? Dichtungen, Fugenmaß oder Vorspannung der Tür ändern, und dann geht das ganze Auto noch mal in den Windkanal. Das Schließgeräusch des Heckdeckels – Werner Zimmermann ist das "Plopp" noch nicht satt genug – hatte er sich schon vor dem Einsteigen notiert.

Was ist mit dem leichten Knistern links auf Kopfhöhe? "Nehmt das in unsere Liste auf, das muss noch weg", spricht er seinen Mitarbeitern ins Funkgerät. Und dann – ganz im Ernst – prüft der Qualitätschef fast eine Minute lang, ob sich die Abdeckung des Schminkspiegels auf der Beifahrerseite völlig sanft, gleichmäßig und ruckfrei zur Seite schieben lässt: "So muss das sein, jedes Detail zählt." Für den 59-Jährigen ist Qualität ein Gesamterlebnis im Auto, "es zählt einfach alles, was die Kunden wahrnehmen". Auch beim Fahren. Und das macht richtig Spaß. Die Ergonomie passt selbst Großgewachsenen, zumindest vorne. Hinten ist der Einstieg in die Audi A3 Limousine durch den langen Radstand bequem.

Auf den kurvenreichen Landstraßen zeigt sich: alles A3-typisch, was das Fahrverhalten betrifft. Die elektromechanische Lenkung, die Fahreinflüsse weitgehend herausfiltert, wirkt etwas zu leichtgängig. Aber man muss nur in der Fahrdynamikregelung auf den Modus "Dynamic" wechseln, schon werden die Lenkkräfte höher – perfekt für sportliche Fahrt, zu der das Fahrwerk ohnehin einlädt. Und der Zweiliter-Diesel, der genügend Druck bietet. Wer will, kann aber auch in "Comfort"-Einstellung angenehm über Land cruisen. Leichtfüßig beim Kurvenwedeln wirkt die Audi A3 Limousine, die mit dem kleinsten Benziner übrigens nur 1.250 Kilogramm (leer) wiegt. Und trotzdem ist da auch eine angenehme Sattheit, mit der sie auf der Straße liegt. Das fühlt sich alles in allem gut an. Und sollten Sie eines Tages mit diesem Audi A3 im Stau stehen: Schieben Sie doch mal die Abdeckung des Schminkspiegels zur Seite; es lohnt sich.

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 209 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A3 Audi Bei Kauf bis zu 25,77% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige