Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi A3-Zukunft

Aufwändige Assistenzsysteme für den A3

Audi A3 Foto: Christian Schulte 30 Bilder

Nach Informationen von auto motor und sport wird die nächste Generation des Audi A3 ab 2012 mit aktiven Assistenzsystemen aufwarten, die bislang nur teureren Modellen vorbehalten waren.

20.10.2010

"Es sollte aus unserer Sicht der Anspruch sein, vor einem Crash durch gezieltes Bremsen möglichst viel Geschwindigkeit und damit Energie aus dem Auto herauszunehmen", erklärte Audi-Entwicklungsvorstand Michael Dick. Er räumte ein, dass künftige Modelle über neue Baustellen- und Stauassistenten verfügen könnten. "Als nächste Stufe ist ein Baustellenassistent mit Unterstützung bei der Spurhaltung denkbar", so Dick.

Technisch machbar ist vieles

Auch ein Stauassistent könnte in A1, A2 und A3 eingesetzt werden. "Technisch machen Stauassistenten es bereits heute möglich, dass der Fahrer das Lenkrad loslassen kann." Die Entscheidung über eine serienmäßige Ausstattung sei aber noch nicht gefallen. "Ob und in welcher Form wir das anbieten, ist eine andere Frage", so Dick. Die Möglichkeit, dass aktive Systeme mittelfristig passive Technologien wie Airbags überflüssig machen, schloss Dick dagegen aus: "Wenn wir weitergehende Crash-Anforderungen wie die zum Fußgängerschutz durch passive Sicherheitssysteme erfüllen wollen, müssen wir etwa auch über neue Airbag-Systeme nachdenken."

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 209 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A3 Audi Bei Kauf bis zu 25,77% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige