Audi A4, Front 40 Bilder Video Zoom

Audi A4 und Audi A4 Avant: Facelift für den Mittelklasse-Bestseller

Audi hat der Mittelklasse-Baureihe A4 ein Facelift spendiert. Neben dezenten Änderungen an der Optik wurden auch die Motoren und das Fahrwerk überabeitet. Die Änderungen betreffen alle Varianten der A4-Familie - Limousine, Avant, Allroad Quattro und den sportlichen S4. Auf den Markt kommt der modifizierte Audi A4  im Frühjahr 2012.

Neben den neu gezeichneten Stoßfängern, einer stärker ausgewölbten Motorhaube und dem Singleframe-Grill, dessen obere Kanten nun auch bei der Audi A4-Familie angeschrägt sind, präsentieren sich außerdem die Scheinwerfer in neuem Design. Die Frontscheinwerfer sind an der Unterkante mit einer wellenförmigen Linie versehen und zum Kühlergrill hin spitz zulaufend. Des Weiteren wurde ihr Inneres neu gegliedert und die LED-Technik auf den neuesten Stand gebracht. Die Heckleuchten übernehmen die Formsprache der Frontscheinwerfer und sind optional mit einem LED-Band erhältlich.

Zu den Facelift-Maßnahmen zählt auch eine vergrößerte Lackauswahl. Käufer können nun aus 15 verschiedenen Farben wählen. Gegenüber auto motor und sport erklärte Audi-Designchef Stefan Sielaff, dass die optischen Änderungen bewusst dezent bleiben, um Kunden, die den aktuellen Jahrgang fahren, nicht ins Abseits zu stellen. Auch bei den Abmessungen legten Limousine und Kombi kaum zu und sind mit 4,70 Metern Länge, 1,83 Metern Breite und 1,43 beziehungsweise 1,44 Metern Höhe nur um wenige Millimeter gewachsen. Der Radstand beträgt bei allen Karosserieformen 2,81 Meter. Das Gepäckraumvolumen bleibt mit 480 Liter bei der Limousine und 490 Liter beim Avant unverändert.

Audi A4-Facelift mit vereinfachter Bedienung

Im Innenraum des Audi A4 fällt vor allem die neue, einteilige Blende rund um die Instrumente ins Auge. Die Auswahl an Lenkrädern wurde erweitert, Lenkstockhebel und Zündschlüssel überarbeitet. Neues auch bei der Bedienung: Das Navigationssystem kommt jetzt mit vier statt acht Tasten aus, Sitzheizung- und Klimatisierung werden künftig über je eine Taste bedient.

Außerdem ziehen weitere Assistenzsysteme in den Audi A4 ein. Der Müdigkeitswarner mit Pausenempfehlung, der Lenkbewegung und Abweichungen vom fahrertypischen Verhalten erkennt, gehört im Audi A4-Facelift zur Serienausstattung. Der optionale Spurwechselassistent überwacht per Radar das hintere Umfeld des Audi A4 und warnt, wenn sich ein Fahrzeug im toten Winkel befindet. Über eine Kamera wird zudem kontrolliert, ob der Fahrer die Spur hält. Ein Abstandsregel-Tempomat hält den Audi A4 bis Tempo 200 in konstantem Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug und leitet bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h im Falle einer drohenden Kollision eine Vollbremsung ein. Auch das aufpreispflichtige MMI Navigation Plus wurde bei der Sprachsteuerung und dem digitalen Radioempfang weiter verbessert. In Verbindung mit dem Bluetooth-Autotelefon werden unter dem Stichwort Audi Connect eine sprachgesteuerte Navigation mit Google-Earth-Bildern, eine Google-Street-View-Darstellung und aktuelle Verkehrsinformationen angeboten.

Zweiliter-TDI kultivierter und sparsamer geworden

Feinschliff auch im Motorenprogramm des Audi A4: Bei den Dieselmotoren leistet der bisher 170 PS starke 2,0-Liter-TDI jetzt 177 PS. Den 3,0-Liter-TDI gibt es künftig in zwei Leistungsvarianten mit 204 und 245 PS. Der 2,0-Liter-TDI mit 136 PS, 163 PS oder 177 PS bekommt ein neues Fliehkraftpendel im Zweimassen-Schwungrad, das den Motorlauf bei niedrigen Drehzahlen noch kultivierter und leiser machen soll.

Die sparsamste Variante in der Audi A4-Modellfamilie ist der 2,0-Liter-TDI mit 136 PS mit einem Verbrauch von 4,2 L/100 km und einem CO2-Ausstoß von 112 g/km. Die 163 PS starke Variante des 2,0-Liter-TDI kommt auf einen Verbrauch von 4,4L/100km und stößt somit 115 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Der Dreiliter-V6-TDI mit 204 PS soll sich mit nur 4,9 L/100 km begnügen, für die 245 PS starke Version soll es außerdem eine besonders abgasarme "Clean-Diesel-Ausführung" mit Euro 6-Einstufung geben.

Bei den Benzinmotoren wächst die Leistung des 1,8-Liter-TFSI dank einer umfassenden Überarbeitung um zehn PS auf 170 Pferdestärken. Der Vierzylinder-Benziner ist 3,5 Kilogramm leichter geworden und soll gegenüber dem Vorgängermotor knapp 19 Prozent weniger verbrauchen (5,6 L/100 km, 143g/km CO2). Ganz neu im Motorenprogramm des Audi A4 ist der 3,0-Liter-TFSI, der den 3,2-Liter-FSI ersetzen wird. Der V6-Benziner bringt es auf eine Leistung von 272 PS. Start-Stopp- und Rekuperationssystem gehört bei allen A4-Modellen zur Serienausstattung.

Usermeinung
5 5
3 Bewertungen
» Alle 3 Usermeinungen
5 Sterne
100%
3
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0
Audi A4-Facelift mit neuer Lenkung

Serienmäßig ist auch das Sechsgang-Schaltgetriebe für alle frontgetriebenen Audi A4-Modelle. Die Allrad-Varianten haben das Schaltgetriebe oder die Siebengang-Automatik an Bord. Der permanente Allradantrieb ist bei der Audi A4 Limousine und beim A4 Avant ab dem Zweiliter-TDI mit 143 PS zu haben. Die Audi A4-Modelle mit V6-Motoren können optional mit einem Sportdifferenzial ausgestattet werden, das die Motorkräfte je nach Fahrsituation mechanisch zwischen den Hinterrädern verteilt.

Auch das Fahrwerk des Audi A4 wurde überarbeitet und erhält eine elektromechanische Servolenkung, die beim Geradeausfahren keinerlei Energie benötigt. Das neue System soll den Verbrauch nach Angaben von Audi um bis zu 0,3L/100 km senken.

Mit dem Facelift des Audi A4 ändert sich auch die Felgenauswahl. Vier der 18 lieferbaren Aluminiumräder erhalten ein neues Design. Je nach Motorisierung rollt der Audi A4 mit 16- oder 17-Zoll-Rädern vom Band. Beim Dreiliter-Benziner sind 18-Zoll-Räder Serie. Optional kann der Audi A4 auch mit 19 Zoll großen Felgen ausgestattet werden.

Audi A4-Facelift wird nur geringfügig teurer

Die Preise für den Audi A4 werden nach Angaben des Herstellers nur geringfügig angehoben. Der Audi A4 2.0 TFSI beispielsweise kostet zur Einführung des Facelifts 35.425 Euro und damit 475 Euro mehr als bisher. Das Facelift 2012 wird jedoch nicht lange Bestand haben. 2014/2015 steht die komplett neue Generation des Audi A4 auf dem Programm, die deutlich leichter ausfallen soll.

Thomas Gerhardt

Foto

Audi

Datum

27. Oktober 2011
5 4 3 2 1 3,1428571428571 5 7
Kommentare
Videos
WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8