Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi A6 und A8

Panzervarianten

Foto: Audi 5 Bilder

Weil es immer mehr Autonutzer mit hohem Sicherheitsbedarf gibt, legt Audi den A6 und den A8 als gepanzerte Security-Version auf. Premiere feiern die Sicherheitslimousinen auf der IAA in Frankfurt.

16.09.2005

Die Panzerung des 355 PS starken Audi A6 4.2 quattro Security entspricht den ballistischen Anforderungen des europäischen Standards VR4. Dieser umfasst sowohl den Schutz vor mechanischen Krafteinwirkungen als auch vor Handfeuerwaffen wie Pistolen und Revolver bis Kaliber 0.44 Millimeter Magnum.

Optional sind zudem ein Gefahrenalarm, also Warnhorn und -blinker für Notsituationen, eine Bodenpanzerung und ein Reizgasschutz lieferbar. Des Weiteren ist der Audi A6 Security mit einer Gegensprechanlage ausrüstbar, die es den Insassen erlaubt, mit Personen außerhalb des Fahrzeugs zu sprechen, ohne die Türen oder Fenster öffnen zu müssen. Bestellbar ist auch eine abschließbare und gesicherte Box, in der Wertgegenstände geschützt aufbewahrt werden können.

Für die Reifen optional erhältlich ist das Pax-Notlaufsystem mit elektronischer Reifendruck-Kontrolle. Dies erlaubt eine Weiterfahrt bis zu 100 Kilometer Entfernung bei einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h auch bei völligem Druckverlust.

A8 Security mit Notausstieg

Der 450 PS starke Audi A8L W12 quattro Security bietet den Insassen gegenüber dem Vorgänger verbesserte Sicherheit bei Überfällen und Anschlägen. Trotz der aus Stahl, Glas und Aramid komplett gepanzerten Fahrgastzelle ist er äußerlich kaum von einem A8-Serienmodell zu unterscheiden.

Hier bietet die Panzerung ballistischen Schutz gegen Hartkerngeschosse bis Kaliber 7.62 Millimeter. Die Beschusssicherheit des neuen Audi A8 Security wurde unabhängig durch das Bundeskriminalamt bewertet. Das Fahrzeug erhielt die Zertifizierung in den höchsten Beschussklassen B6+ und B7 (Euronorm).

Eine Wechselsprechanlage ermöglicht die Kommunikation zwischen den Fahrgästen im Innenraum und Personen außerhalb des Fahrzeugs, ohne die Scheiben öffnen zu müssen. Dennoch sind diese auf Wunsch nahezu vollständig absenkbar. Zudem verfügt der A8 über ein Notausstieg-System, bei dem sich die Verbindungen zwischen den Türen und der Karosserie einfach durch ein pyrotechnisches System lösen lassen, ein eigenes Feuerlöschsystem sowie ein zusätzliches Entlüftungssystem des Fahrgastraums. Pax-Notlaufreifen erlauben eine Weiterfahrt bei einem Plattfuß, LED-Blitzleuchten in den Außenspiegeln und eine schnell zu montierende Rundum-Kennleuchte machen bei Bedarf auf den Security aufmerksam.

Zur Hardware erhalten Security-Kunden zudem ein spezielles Fahrsicherheitstraining für zwei Personen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden