Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi

Bei Quattro nachgelegt

Foto: Audi

Audi rüstet seine Quattro-Modelle ab 2008 mit einem neuen Hinterachsdifferenzial aus, das eine optimalere Kraftverteilung ermöglichen soll. Premiere feiert es im neuen A4.

07.09.2007

Das neue Sportdifferenzial verteilt zusätzlich die Antriebsmomente variabel zwischen den Rädern der Hinterachse, bei Bedarf
wirkt dabei fast die volle Kraft auf nur eines der beiden Räder. Durch den gesteuerten Drehmomenteingriff kann das Eigenlenkverhalten des Autos gezielt beeinflusst werden - bis hin zu einem vollständig neutralen Fahrverhalten. Untersteuern soll damit der Vergangenheit angehören. Dabei entfaltet das Sportdifferenzial seine Wirkung nicht nur unter Last, sondern ebenso im Schubbetrieb. Selbst bei getretener Kupplung ist die Momentenverteilung aktiv.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden