Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi-Chef zum Audi A9

"Wir haben im oberen Segment noch Platz“

Foto: dpa 46 Bilder

Audi will die Konkurrenz mit BMW und Mercedes-Benz verstärken und plant in der Oberklasse neue Modelle. Neben dem Q6 deutete Audi-Chef Rupert Stadler auch die Entwicklung eines sportlichen A9 auf Basis des A8 an.

13.07.2011

2014 kommt der "knackige" Audi Q6

"Ich glaube, dass wir bei Audi im oberen Segment noch Platz haben für das eine oder andere Derivat", sagte er auto motor und sport. "Aber wir sehen auch im volumenstarken SUV-Segment oder bei Kompaktwagen noch Wachstumschancen, die wir ergreifen werden."

So wird der Q6 als SUV-Coupé 2014 auf den Markt kommen und laut Stadler "etwas Knackig-Sportliches sein und mit einer höheren Sitzposition ein souveränes Fahrgefühl bieten, das auch Dynamik vermittelt". 

Zudem will Audi nach Informationen von auto motor und sport auch ganz oben ein neues Modell anbieten, nämlich einen A9 auf A8-Basis. Stadler sagte dazu: "Heute ist die Frage hypothetisch. Aber grundsätzlich: ja." Der A9 soll insbesondere als Konkurrent gegen den erfolgreichen CL von Mercedes antreten.

Audi-Roadster noch nicht ad acta gelegt

Noch nicht zu den Akten gelegt hat Audi die Pläne für den Bau eines Mittelmotor-Roadsters. Nachdem Konzern-Mutter VW ihre eigenen Pläne für einen Roadster offenbar nicht mehr weiter verfolgt, sieht Audi gute Chancen, in dem Segment zu punkten, das gegenwärtig vor allem von Mazda beherrscht wird. "Der ist noch nicht ad acta gelegt", so Stadler über den Roadster.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden