Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi-Neuheiten bis 2006

Das Heer der Ringe

Foto: Foto: Audi 10 Bilder

Mit einem Dutzend neuer Modelle will Audi in den nächsten Jahren seine Hauptkonkurrenten BMW und Mercedes attackieren. Im Mittelpunkt stehen der große Pikes Peak SUV, ein runderneuerter A4, der A3 Sportback, der A6 Avant sowie erstmals auch ein A8 Avant.

28.04.2004

Audi holt auf. In puncto Image und Verkaufszahlen verkürzt die edle VW-Division den Rückstand zu den Erzrivalen BMW und Mercedes immer mehr. Der größte Abstand besteht in den USA, wo Audi noch nicht so richtig Fuß fassen konnte. Das soll der Pikes Peak ändern - ein riesiger sechssitziger SUV, der als Studie auf der Detroit Autos Show im Januar 2003 debütierte.

Die Serienversion des Pikes Peak - die Modellbezeichnung A7 ist verworfen - soll auf der nächsten IAA im Herbst 2005 gezeigt werden und ab 2006 wahrscheinlich im VW-Werk Bratislava (Slowakei) vom Band laufen. Schließlich nutzt der Pikes Peak zahlreiche Technik-Komponenten des VW Touareg. 70.000 Einheiten jährlich sind geplant, in erster Linie für die USA, aber auch für Europa und Asien.

Der Pikes Peak, der gegenüber dem Showcar für die Serie optisch nur leicht modifiziert wird und dessen Entwicklung an die Engineering-Partner IVM und Bertrandt ausgelagert wurde, ist gut fünf Meter lang, knapp zwei Meter breit und 1,75 Meter hoch. Zum Rüstzeug des Sechsitzers gehören Allradantrieb und Luftfederung sowie Benzin- und Turbodieselmotoren mit sechs, acht, zehn und zwölf Zylindern. Preis: ab mindestens 50.000 Euro.

Noch für 2004: A3 Sportback und der facegeliftete A4

Bereits diesen Herbst feiern zwei volkstümlichere Audi-Modelle Premiere. Zunächst der A3 Sportback, ein viertüriger Lifestyle-Kombi mit Heckklappe und variablem Laderaum, der aber in Normalstellung der Rücksitze gerade mal 50 Liter mehr fasst als der Gepäckraum des zweitürigen A3-Schrägheckmodells. Ihm werden später noch sportliche Ableger (S3, RS3) sowie ein allradgetriebenes Crossover-Auto als BMW X3-Konkurrent folgen.

Die zweite frische Herbst-Brise soll die Runderneuerung des A4 als Limousine und Avant bringen. Er erhält ein neues Blechkleid mit Kühlergrill im Look von A3 Sportback und A6 sowie bis in den Kofferraumdeckel reichende Rückleuchten. Die Ausstattung wird um eine Klimaautomatik für die Basismodelle sowie um das optionale MMI-Bedienkonzept aus A8 und A6 erweitert.

Alle A4-Motoren haben dann Direkteinspritzung. Die TDI-Vierzylinder sind auf Wunsch mit Rußpartikelfilter lieferbar und leisten 115, 140 sowie 175 PS, darüber rangieren V6-TDI´s mit 2,7 Liter (200 PS) und drei Liter (225 PS) Hubraum. Die Benziner starten mit 1,6 Litern und 115 PS, der 3.2 FSI mit 255 PS ersetzt den alten Dreiliter mit 220 PS.

Im März 2005 kommt die Avant-Version des neuen A6, den Audi sehr sportlich positionieren will und dafür Abstriche beim Voumen des Laderaums in Kauf nimmt. Die S6-Version soll sogar einen V10 mit über 400 PS erhalten. Der RS6 bekommt einen Biturbo-V8 mit 500 PS.

Große Audi-Titelstory in auto motor und sport Heft 10 ab Mittwoch (28.2.)

Dies wird auch beim A8 Avant so sein, dessen Heck sehr stark abgeschrägt wird, um die US-Kunden nicht mit einem klassischen und in den Staaten verpönten Kombi-Look abzuschrecken. Er kommt frühestens Ende 2006, kurz nach dem Debüt des Facelifts an der A8 Limousine. Bis dahin werden beide Versionen auch als S8 mit einem V10-Motor und über 400 PS angeboten. Ein RS8 mit 550 PS-W12 ist zumindest angedacht.

Und was geschieht an der Sportwagen-Front? Für Anfang 2006 ist die Ablösung des TT geplant. Und der ebenfalls zweisitzige Le Mans Quattro mit V8-Mittelmotor für rund 100.000 Euro soll die Lücke zwischen TT und dem technisch verwandten Lamborghini Gallardo schließen.

Lesen Sie noch mehr über die Audi-Zukunft mit allen Einsatzterminen der Neuheiten im aktuellen Heft von auto motor und sport (Ausgabe 10/2004), das ab Mittwoch (28.4.) im Handel ist.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden