Alles über Audi R8
Cabrio
Weitere Artikel zu diesem Thema
Audi R8 Spyder 18 Bilder Zoom

Audi R8 Spyder auf der IAA 2009: Audi öffnet den Supersportler R8

Der Autobauer Audi zeigt auf der IAA in Frankfurt mit dem Audi R8 Spyder die Cabrio-Version des Hochleistungssportwagens. Befeuert wird der offene Zweisitzer vom bekannten V10-Motor mit 525 PS.

Lange schon dreht der Audi R8 Spyder als Erlkönig seine Runden, zur IAA in Frankfurt darf sich der offene Supersportwagen erstmals offiziell unverhüllt dem Publikum präsentieren.

Der Audi R8 Spyder 5.2 FSI trägt ein klassisches Stoffverdeck

Die Linienführung des Audi R8 Spyder orientiert sich am Coupé. Das feste Dach ersetzt Audi durch ein elektrohydraulisch betätigtes Stoffverdeck, das nach Audi-Angaben voll hochgeschwindigkeitstauglich ist. Um die Coupé-Linie nachzubilden trägt das Softtop zwei schlanke Finnen, die sich zum Heckabschluss hin erstrecken. Die gläserne beheizbare Heckscheibe ist vom Verdeck getrennt hinter den Sitzen untergebracht. Sie kann unabhängig vom Dach elektrisch geöffnet oder geschlossen werden. Das Verdeck an sich versenkt sich auf Knopfdruck innerhalb von 19 Sekunden unter einer festen Abdeckung hinter den Passagieren über dem Motor - und das bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Ein zusätzliches Windschott gehört zum Serienumfang, genauso wie die hinter den Sitzen versenkten, im Bedarfsfall automatisch hervorschnellenden Überrollschutzelemente.

Der Space-Frame wurde für den R8 Spyder verstärkt

Angepasst an den Entfall des festen Dachs wurde auch der Aluminium-Space-Frame des Audi R8. Dieser wurde im Bereich der Schweller, des Bodens, des Mitteltunnels und der Rückwand verstärkt. Im Unterschied zum Coupé entfallen beim neuen Audi R8 Spyder auch die sogenannten Sideblades hinter den Türen, die Elementen aus Kohlefaser-Verbundmaterial weichen mussten. Den gleichen Werkstoff nutzt Audi auch für die Abdeckung des Verdeckkastens. Die neue Motorabdeckung trägt zwei mit Lüftungsschlitzen versehene Hutzen, die erst am Heck auslaufen. Zwei weitere vergitterte Entlüftungskanäle wurden quer in die Heckabdeckung integriert, die ebenfalls den vom Coupé bekannten ausfahrbaren Spoiler beheimatet. Im Gesicht des R8 Spyder finden sich als Neuheit Voll-LED-Hauptscheinwerfer.

Der Audi R8 Spyder rennt über 300 km/h schnell

Vom Coupé stammt auch die bislang einzige Motorisierung des 1.720 Kilogramm schweren Audi R8 Spyder. Der 5,2-Liter große FSI-Motor leistet auch im Spyder 525 PS und 530 Nm, katapuliert den R8 Spyder mit manuellem Sechsgang-Getriebe - eine R-Tronic mit ebenfalls sechs Gängen ist als Option zu haben - in 4,1 Sekunden von Null auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 313 km/h. Den Durchschnittsverbrauch gibt Audi mit 14,9 Liter (R-Tronic: 13,9 Liter) an. Der Quattro-Allradantrieb ist selbstverständlich ebenfalls an Bord.

156.400 Euro ruft Audi für den R8 Spyder auf

Dem Spyder vorbehalten bleibt zunächst das optionale Gurtsystem mit integrierten Mikrofonen, das das Telefonieren auch bei geöffnetem Verdeck erlauben soll. Drei Staufächer in der hinteren Schottwand nehmen kleinere Gegenstände auf, größeres Reisegepäck muss in den 100 Liter-Stauraum unter der Fronthaube wandern.

Zur Serienausstattung des Audi R8 Spyder zählen unter anderem eine Volllederausstattung, ein Highend-Soundsystem, eine Klimaautomatik und beheizbare Sitze. Bestellbar ist der Audi R8 Spyder zu Preisen ab 156.400 Euro ab sofort, ausgeliefert wird der offen Supersportler ab dem ersten Quartal 2010.

IAA 2009 - Übersicht der IAA-Premieren
Marke Modelle
Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde
Mito 1.4 TB 16V
Audi R8 Spyder
E-Tron
A4 2.0 TFSI Flexifuel
A5 Sportback
S5 Sportback
A4 3.0 TDI Clean Diesel Quattro
A3 1.2 TFSI
Aston Martin Rapide
Bentley Mulsanne
Continental Series 51
Continental Series 51
BMW 5er GT
Vision Efficient Dynamics
X1
X6 Hybrid
7er M-Sportpaket, 740d
1er Modellpflege
316d
ActiveHybrid 7
16 C Galibier
Citroen C3
Révolte
DS3
Dodge Caliber
Ferrari 458 Italia
Fiat Sedici Facelift
500 Abarth 695 Tributo Ferrari
Punto Evo
Qubo Trekking
Fisker Karma
Ford C-Max
Focus Econetic
Focus BEV
Hyundai iX 35
Genesis Coupé
Santa Fe
ix Metro
i30 blue
i10 Electric
Jaguar XJ
Kia Picanto Facelift
Sorento
Ceed Facelift
Venga
Lamborghini Reventón Roadster
Lancia Ypsilon "Elle"
Lancia Musa "Poltrona Frau"
Land Rover Discovery
Range Rover
Range Rover Sport
Defender-Sondermodelle Fire und Ice
Lexus LF-Ch
LS Facelift
GS Facelift
IS Facelift
Maserati GranCabrio
Mazda CX-7 Facelift
MX-5 Superlight
RX-8 Facelift
Mercedes E-Klasse T-Modell
SLS AMG
B-Klasse F-Cell
Vision S 500 Plug-in Hybrid
E63 AMG T-Modell
Concept BlueZero E-Cell Plus
Mini Coupé Concept
Roadster Concept
Opel Astra
Astra Ecoflex
Ampera
Insignia Ecoflex
Peugeot RCZ
BB1
4007 DCS 6
RCZ Hybrid4
3008 Hybrid4
Ion
Porsche 911 Turbo
911 Sport Classic
911 GT3 RS
911 GT3 Cup
Renault Fluence
Fluence Z.E. Concept
Renault Kangoo Z.E.
Twizy Z.E. Concept
Zoe Z.E. Concept
Reva NXR & NXG
Rolls Royce Ghost
Saab 9-5
Seat Leon Cupra R
Ibiza Concept IBZ
Skoda Superb Combi
Octavia LPG
Suzuki SX4 Facelift
Trabant New Trabi (nT)
Toyota Auris HSD Hybrid
Prius Plug-In
Land Cruiser
IQ-Showcars
Volvo C70 Facelift
C30 Facelift
C30 R-Design
VW Golf R
Golf Variant
E-Up
Polo Zweitürer
Polo Bluemotion
Golf Bluemotion
Passat Bluemotion
1-Liter Auto
Multivan
Wiesmann Roadster MF5
Tuner Techart Roadster und GT
Hamann Tycoon Evo
Hamann Ferrari California
Mansory Chopster
Brabus EV12 One of ten
Brabus SV12 R
Irmscher Opel Astra
Mansory Bentley Continental GT Speed
Autonis 2014
Umfrage Wie gefällt Ihnen der Audi R8 Spyder?
Uli Baumann

Autor

Foto

SB-Medien
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Anzeige
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8