Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Audi R8 Spyder auf der IAA 2009

Audi-Sportwagen als Cabrio mit V10-Motor

Audi R8 Spyder Foto: Audi 43 Bilder

Schon mit Dach ist der Audi R8 für viele Sportwagenfans ein Traum. Nun präsentiert Audi den R8 auf der IAA in Frankfurt auch als Spyder mit V10-Motor und 525 PS.

16.09.2009 Powered by

Lange schon dreht der Audi R8 Spyder als Erlkönig seine Runden, zur IAA in Frankfurt darf sich der offene Supersportwagen erstmals offiziell unverhüllt dem Publikum präsentieren.

Erlkönig Audi R8 Spider 2:08 Min.

Der Audi R8 Spyder 5.2 FSI trägt ein klassisches Stoffverdeck

Die Linienführung des Audi R8 Spyder orientiert sich am Coupé. Das feste Dach ersetzt Audi durch ein elektrohydraulisch betätigtes Stoffverdeck, das nach Audi-Angaben voll hochgeschwindigkeitstauglich ist. Um die Coupé-Linie nachzubilden trägt das Softtop zwei schlanke Finnen, die sich zum Heckabschluss hin erstrecken. Die gläserne beheizbare Heckscheibe ist vom Verdeck getrennt hinter den Sitzen untergebracht. Sie kann unabhängig vom Dach elektrisch geöffnet oder geschlossen werden. Das Verdeck an sich versenkt sich auf Knopfdruck innerhalb von 19 Sekunden unter einer festen Abdeckung hinter den Passagieren über dem Motor - und das bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Ein zusätzliches Windschott gehört zum Serienumfang, genauso wie die hinter den Sitzen versenkten, im Bedarfsfall automatisch hervorschnellenden Überrollschutzelemente.

Der Space-Frame wurde für den R8 Spyder verstärkt

Angepasst an den Entfall des festen Dachs wurde auch der Aluminium-Space-Frame des Audi R8. Dieser wurde im Bereich der Schweller, des Bodens, des Mitteltunnels und der Rückwand verstärkt. Im Unterschied zum Coupé entfallen beim neuen Audi R8 Spyder auch die sogenannten Sideblades hinter den Türen, die Elementen aus Kohlefaser-Verbundmaterial weichen mussten. Den gleichen Werkstoff nutzt Audi auch für die Abdeckung des Verdeckkastens. Die neue Motorabdeckung trägt zwei mit Lüftungsschlitzen versehene Hutzen, die erst am Heck auslaufen. Zwei weitere vergitterte Entlüftungskanäle wurden quer in die Heckabdeckung integriert, die ebenfalls den vom Coupé bekannten ausfahrbaren Spoiler beheimatet. Im Gesicht des R8 Spyder finden sich als Neuheit Voll-LED-Hauptscheinwerfer.

Der Audi R8 Spyder rennt über 300 km/h schnell

Vom Coupé stammt auch die bislang einzige Motorisierung des 1.720 Kilogramm schweren Audi R8 Spyder. Der 5,2-Liter große FSI-Motor leistet auch im Spyder 525 PS und 530 Nm, katapuliert den R8 Spyder mit manuellem Sechsgang-Getriebe – eine R-Tronic mit ebenfalls sechs Gängen ist als Option zu haben – in 4,1 Sekunden von Null auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 313 km/h. Den Durchschnittsverbrauch gibt Audi mit 14,9 Liter (R-Tronic: 13,9 Liter) an. Der Quattro-Allradantrieb ist selbstverständlich ebenfalls an Bord.

156.400 Euro ruft Audi für den R8 Spyder auf

Dem Spyder vorbehalten bleibt zunächst das optionale Gurtsystem mit integrierten Mikrofonen, das das Telefonieren auch bei geöffnetem Verdeck erlauben soll. Drei Staufächer in der hinteren Schottwand nehmen kleinere Gegenstände auf, größeres Reisegepäck muss in den 100 Liter-Stauraum unter der Fronthaube wandern.

Zur Serienausstattung des Audi R8 Spyder zählen unter anderem eine Volllederausstattung, ein Highend-Soundsystem, eine Klimaautomatik und beheizbare Sitze. Bestellbar ist der Audi R8 Spyder zu Preisen ab 156.400 Euro ab sofort, ausgeliefert wird der offen Supersportler ab dem ersten Quartal 2010.

Umfrage
Trifft der Audi R8 Spyder Ihren Geschmack?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige