Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi RS4

Cabrio und Kombi am Start

Foto: Audi 9 Bilder

Der Audi RS 4 erhält von Sommer 2006 an zwei neue Geschwister. Auf dem Genfer Auto Salon präsentieren die Ingolstädter das Cabrio und die Kombi-Version Avant.

22.02.2006

Angetrieben wird die sportliche Familie von dem aus der Limousine bekannten Achtzylinder, der satte 420 PS auf die Kurbelwelle stemmt. Als maximales Drehmoment steht dem Benzindirekteinspritzer mit 4.163 Kubikzentimeter Hubraum 430 Nm zwischen 2.250 und 7.600/min. zur Verfügung. Während die Limousine den Sprint von Null auf 100 Sachen in 4,8 Sekunden bewerkstelligt, genehmigen sich das Cabrio und der Avant jeweils 4,9 Sekunden.

Nach Audi-Angaben soll Tempo 200 in 16,6 Sekunden erreicht sein, der offene RS4 kommt auf 16,9 Sekunden, beim Kombi bleibt die Stoppuhr nach 17,5 Sekunden stehen. Alle Modelle werden nach 250 km/h elektronisch eingebremst.

Über ein Sechsgang-Getriebe wird die Motorkraft auf alle vier Räder geleitet, wobei alle RS4-Modellen über eine Momentenverteilung von 40 (Vorderachse) zu 60 (Hinterachse) verfügen. Des Weiteren kommt das um 30 Millimeter tiefere DCR-Fahrwerk (Dynamic Ride Control) zum Einsatz, das Wank- und Nick-Bewegungen reduzieren soll. Die fahrdynamische Unterstützung übernimmt ein ESP, dass in zwei Stufen abschaltbar ist. Für die negative Beschleunigung sorgt eine 18-Zoll-Bremsanlage, die vorne mit schwimmend gelagerten, gelochten und innenbelüftete Bremsscheiben im 365 Millimeter-Format aufwartet. An der Hinterhand kommen 324 Millimeter große, ebenfalls gelochte und innenbelüftete Scheiben zum Einsatz. Davor setzt Audi 18 Zoll große Leichtmetallfelgen im Fünf-Speichendesign – optional können die Bremsscheiben auch mit 19 Zoll großen Räder im Sieben-Speichen-Look verdeckt werden.

In Sachen Optik bleiben die RS4 ein RS4 - der Singleframe-Kühler kommt mit Rautengitter, zusätzlichen Lufteinlässen, Schweller- und Kotflügelverbreiterungen, silbernen Außenspiegeln sowie RS4-Logos rundum daher. Im Gegensatz zum Avant und der Limousine nehmen Fahrer und Beifahrer im Cabrio ab Werk auf Sportsitzen Platz. Allerdings können die RS-Sitzschalen aus der Limousine und dem Kombi als Option geordert werden. Das Verdeck des Cabrio mit beheizbarer Heckscheibe lässt sich via Knopfdruck automatisch in 21 Sekunden öffnen. Dies ist bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h möglich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige