Audi S8 50 Bilder Zoom

Audi S8 auf der IAA: Das ist der neue Achthaber

Der neue Audi S8 wird seine Premiere auf der IAA feiern und im Frühjahr 2012 auf den deutschen Markt kommen. Vorbei allerdings die Zeiten des frei saugenden Zehnzylinders, der aus 5,2 Liter Hubraum 450 PS schöpfte - willkommen im Zeitalter von Downsizing und Turboaufladung.

Mit 520 PS aus einem 4,0-Liter großen Bi-Turbo-V8 will der Audi S8 der Konkurrenz von Mercedes S 63 und 65 AMG mit 544 beziehungsweise 630 PS Paroli bieten.

Audi S8 mit aufgeladenem V8

Der doppelt aufgeladene Achtender im Audi S8 stemmt nach Angaben von Autobauers ein maximales Drehmoment von 650 Nm in einem Drehzahlbereich von 1.700 bis 5.500/min. auf die Kurbelwelle. Derart potent soll die heiße Version des Audi A8 in 4,2 Sekunden von null auf 100 km/h spurten und erst bei 250 Sachen beendet der elektronische Sperrriegel die Beschleunigung. Allerdings dürfte bei Vollgas bis zum Limit der Durchschnittsverbrauch von 10,2 Liter pro 100 Kilometer kaum eingehalten werden. Damit unterbietet der V8 des neuen Audi S8 seinen V10-Vorgänger in Sachen Verbrauch um drei Liter.

Mal mit acht Zylindern, mal mit vier Zylindern

Hinter der Verbrauchsreduktion beim neuen Audi S8 stehen ein Start-Stop- und Rekuperations-System sowie die Zylinderabschaltung im Teillastbereich. Hier werden zum Beispiel bei stetigem Autobahntempo vier Zylinder abgeschaltet. Mögliche Störgeräusche oder gar Vibrationen werden nicht nur bei der Fahrt auf vier "Töpfen" dank eines Akustik-Pakets, dass in der Marketing-Sprache "Active Noise Cancellation System" heißt, unterdrückt.
 
Unter Druck steht beim neuen Audi S8 auch die serienmäßige Luftfederung "Adaptive Air Suspension", bei der der Fahrer drei "Höhenlagen" einstellen kann. Sie gehört zum Fahrdynamiksystem "Drive Select" und wird von einer serienmäßigen und tempoabhängigen Dynamik-Servo-Lenkung ergänzt, die mit Hilfe kleiner Lenkeingriffe das Fahrverhalten im Kurvenbereich stabilisieren soll. Weitere "Features" des Drive Select sind die Achtstufen-Tiptronic, die die Kraft des V8 an alle vier Räder leitet, sowie das Sportdifferential. Wie diese Komponenten arbeiten sollen, kann der Fahrer über vier Modi (Comfort, Dynamic, Individual oder Efficiency) anwählen.

Usermeinung
4 5
5 Bewertungen
» Alle 5 Usermeinungen
5 Sterne
80%
4
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
20%
1

Schärfe Optik für den Audi S8

Doch genug der inneren Werte. Optisch zeichnet sich der 1.975 Kilo schwere Audi S8 durch einen Singelframe-Grill in Platingrau mit acht verchromten Doppelstreben aus. Chromspangen an den Nebelscheinwerfern, im Audi-Deutsch "Blade in Aluminiumoptik" sollen die Front des Audi S8 schärfer aussehen lassen. Am Heck kommen ebenfalls Blades zum Einsatz, sowie zwei ovale Doppelendrohre in Chrom. Am Front, Heck und an den Seiten prangen "V8 T"-Schriftzüge. Schweller in Wagenfarbe, Türgriffe mit Alu-Leisten und die Spiegelgehäuse in poliertem Alu dominieren die Seitenansicht. Den Hingucker bilden jedoch die 20 Zoll großen Leichtmetallräder mit Reifen der Größe 265/40. Auf Wunsch stehen noch fünf weitere Räder-Designs zur Auswahl, vier davon als 21 Zöller.

Hinter den Rädern lugen mattschwarze Bremssättel mit S8-Logo hervor. Sie gehören zu den vier innenbelüfteten Scheibenbremsen mit 400 vorne beziehungsweise 365 Millimeter Durchmesser an der Hinterhand. Gegen einige Extra-Euro verbaut Audi beim S8 auch Bremsscheiben aus Kohlefaser-Keramik, die insgesamt 20 Kilo Gewichtseinsparung bringen.

DVD-Wechsler, Komfortsitze, LED-Scheinwerfer ab Werk

Dank Alu-Leichtbau und gegebenenfalls dank der leichteren Bremsscheiben, hat man sicher genug Gewichtsspielraum für die Innenausstattung. Die erstreckt sich ab Werk über belüftete und elektrisch verstellbare Komfortsitze mit Massagefunktion. Dazu gehören zudem noch Dekoreinlagen an der Instrumententafel und am Wählhebel.

Das Cockpit kommt mit grauen Zifferblättern und weißen Zeigern daher, Audi S8-Schriftzüge prangen unter anderm an den Einstiegsleisten. Neben dem Multifunktionssportlederlenkrad mit Schaltwippen Alu-Optik sowie Alu-Pedalerie verfügt der Audi S8 ab Werk über DVD-Wechsler, sensorgesteuerte Gepäckraumentriegelung, Ambientelichtsystem, LED-Scheinwerfer und einen rot eingefassten Starterknopf.

Fahrerassistenzsysteme im Audi S8 gegen Aufpreis

Wer mehr für seinen Audi S8 ausgeben möchte, kann den Preis mit allerlei Fahrerassistenzsystemen nach oben schrauben. Dazu gehören unter anderem "Adaptive Cruise Control", "Side Assist", "Lane Assist", Tempolimitanzeige, Nachtsichtassistent und Pausenempfehlung. Wer sich beim Einparken unsicher ist, kann erstmals auf eine Einparkhilfe mit vier Kameras zurückgreifen und wer sich gerne unterhalten lassen möchte, greift zum Bang & Olufsen "Advanced Sound System" mit 1.400 Watt-Verstärker und 19 Lautsprechern - oder Altdeutsch kurz, zum Autoradio. Preise und weitere Umfänge der Serien- und Sonderausstattungen für den neuen Audi S8 wurden noch nicht kommuniziert.

hw

Foto

Stefan Baldauf / Robert Kah

Datum

31. August 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8