Alles über Audi Quattro
IAA 2015
Weitere Artikel zu diesem Thema
Audi Sport Quattro Concept 46 Bilder Zoom

Audi Sport Quattro auf der IAA 2013: 700-PS-Power-Party-Studie

Zum 30. Geburtstag des Sport Quattro wird Audi eine neue Studie mit zur IAA 2013 bringen. 1984 wurde der Audi Sport Quattro in einer Kleinserie für Rallye-Homologation aufgelegt, vorgestellt wurde das 306 PS starke Modell 1983 auf der IAA in Frankfurt. Dort debütiert jetzt auch die neue 700-PS-Hybrid-Version.

Auf der IAA 2013 wird eine noch schärfere Version des 2010 gezeigten Quattro Concept zu sehen sein. Die Studie, die auf dem RS5 basierte, wurde damals von einem Fünfzylinder mit 2,5 Litern Hubraum und satten 408 PS befeuert.

Audi Sport Quattro mit 700 PS

Die neue, zweitürige Studie baut auf einem stark verkürzten Audi RS7-Chassis auf - der Radstand liegt bei 2.784 mm - und übernimmt auch gleich dessen 4,0-Liter-Bituro-V8. Unterstützung erhält der 560 PS und 700 Nm starke Achtzylinder von einem 110 kW und 400 Nm starken E-Motor. Ausgelegt als Plug-in-Version darf der Sport Quattro als Feigenblatt auch Energie aus der Steckdose in seinen 14,1 kWh großen Lithium-Ionen-Akku saugen. Damit sollen rund 50 Kilometer rein elektrisch möglich sein. Der Normverbrauch sinkt so auf nur noch 2,5 Liter je 100 Kilometer. Die Gesamtpower von 700 PS und rund 800 Nm Drehmoment fließt über eine Achtgangautomatik natürlich in einen permanenten Allradantrieb - ist ja schließlich ein Sport Quattro. Und weil auch der ultrakurz war, eifert die neue Sport Quattro-Studie mit einer Länge von rund 4,60 Meter auch hier dem Urahn nach. Die Breite der Studie liegt bei 1,96 Meter, die Höhe nur bei 1,39 Meter.

Damit der extrem kantig, brutal und breit gezeichnete Audi Sport Quattro - optisch wird sich das Modell an die 2010er-Studie anlehnen - auf der Waage nicht zu üppig aufträgt, soll er konsequent auf Leichtbau ausgelegt sein. Hauben aus CFK, viel Aluminium an der Karosserie und Spezialstähle sollen das Gewicht auf 1.850 Kilogramm begrenzen. Den Spurt von Null auf 100 km/h soll die Studie in 3,7 Sekunden packen, V-max soll bei rund 300 km/h anliegen.

Audi Sport Quattro als Kleinserie ab 2016

Des Weiteren wird der Audi Sport Quattro auf der IAA 2013 eine Keramikbremse an Bord haben sowie ein adaptives Sportfahrwerk und ein Sperrdifferential. In den Radhäusern drehen sich 21 Zoll große Felgen mit 285/30er Pneus. Das Gesicht der neuen Audi Sport Quattro Studie prägen der neue sechseckige Singleframe-Kühlergrill, der auch an späteren Serienmodellen wiederzufinden sein soll, und die LED-Matrix-Scheinwerfer, die auch der A8 erhält.

Das Beste am Audi Sport Quattro ist aber die Aussicht, dass das Hybrid-Monster ab 2016 in Kleinserie gehen wird. Bereits Ende 2010 hatte Projektleiter Stephan Reil eine Kleinserie des Quattro Concepts in Aussicht gestellt. Eine Serienentwicklung werde zwei Jahre dauern. Der Preis sollte damals um die 100.000 Euro liegen. Grünes Licht hatte die Studie damals allerdings nicht bekommen. Dafür wird nun wieder über eine kleine Auflage des Audi Sport Quattro spekuliert, der Preis soll dann allerdings bei deutlich über 200.000 Euro liegen.

Uli Baumann

Autor

Foto

Stefan Baldauf / Robert Kah

Datum

4. September 2013
5 4 3 2 1 2,6049382716049 5 81
Kommentare
Videos
Audi A6 2.0 TDI Ultra, Frontansicht 02:57 Audi A6 2.0 TDI Ultra vor einem Monat
1.806 Aufrufe
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8