Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi

Starker Euro drückt Ergebnis

Update ++ Der Autohersteller Audi rechnet im laufenden Jahr trotz der Hoffnung auf einen weiteren Absatzrekord nur mit einem stagnierenden Gewinn. "Das Jahr hat gut begonnen für Audi", sagte Konzern-Chef Martin Winterkorn am Mittwoch (25.2.) in Ingolstadt.

25.02.2004

Unter anderem wegen des neuen A6 stellt sich die VW-Tochter auf weitere Absatz- und Umsatzzuwächse ein. Beim Gewinn bremst allerdings der starke Euro die Rekordfahrt.

Im vergangenen Jahr sank der Audi-Gewinn vor Steuern um fast zwölf Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Der starke Euro drückte den Ertrag nach Angaben von Finanzvorstand Rupert Stadler netto um 400 Millionen Euro. Der Überschuss stieg im vergangenen Jahr wegen einer niedrigeren Steuerlast um gut fünf Prozent auf erstmals 816 Millionen Euro. Auch beim Umsatz erzielte Audi mit einem Zuwachs um 3,6 Prozent auf 23,4 Milliarden Euro einen neuen Bestwert.

Audi hat die jüngste Modellpalette

Möglich machte die Zuwächse bei Umsatz und Netto-Ergebnis der zehnte Absatzrekord in Folge. "Audi hat im Vergleich zu seinen Kernwettbewerbern die jüngste Produktpalette", sagte Winterkorn. Die Zahl der Auslieferungen stieg im vergangenen Jahr um 3,7 Prozent auf 769.893 verkaufte Fahrzeuge. Zulegen konnte Audi mit dem neuen A3 und deutlich beim A8. Dagegen wurden spürbar weniger A2 und TT produziert. Auch beim A4 und beim A6 gab es ein leichtes Minus.

Angesichts des weiter schwierigen deutschen Marktes sieht Audi Wachstumschancen insbesondere im Ausland. "Auf der unternehmerischen Seite legen wir bei Audi den Fokus in diesem Jahr auf die Verbesserung unserer Vertriebsstruktur vor allem in den USA, im Raum Asien-Pazifik und in Osteuropa", sagte Winterkorn. So soll der Absatz langfristig in den USA auf 200.000 Fahrzeuge mehr als verdoppelt werden. Auf der Produktseite kündigte Winterkorn für die nächsten drei Jahre sechs neue "Fahrzeugkonzepte" an, mit denen die Angebotspalette deutlich erweitert werden soll.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden