Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Audi TT RS Coupé und Roadster in China

Turbo-Fünfender mit 400 PS

Audi TT RS Sperrfrist 25.4.2016 4.00 Uhr Foto: Meng Cui 12 Bilder

Der Stärkste aus der TT-Familie hört auf den Namen TT RS. Die Neuauflage des Sportlers debütiert auf der Peking Motor Show und protzt mit 400 PS aus 5 Zylindern.

25.04.2016 Uli Baumann Powered by

Es bleibt beim Fünfzylinder, es bleibt beim Quattro-Antrieb und es bleibt bei den Karosserieversionen Coupé und Cabrio. Ansonsten hat der Audi TT RS, der auf der Auto China 2016 in Peking seine Weltpremiere feiert, in vielen Bereichen zugelegt.

Audi TT RS Sperrfrist 25.4.2016 4.00 Uhr
Roadster und Coupé als Top-Versionen 1:05 Min.

Audi TT RS mit 400-PS-Fünfzylinder

Der 2,5-Liter-Turbo-Fünfzylinder wurde in vielen Bereichen weiterentwickelt. Unter anderem besteht der Block nun aus Alu und senkt das Gewicht um 18 kg. Ingesamt wurde das Motorgewicht um 26 kg gedrückt. Resultat: Die Leistung steigt um 17 % auf nun 400 PS. Das maximale Drehmoment von 480 Nm steht bereits ab 1.700 Umdrehungen zur Verfügung. Gepaart mit dem Traktionsvorteil des Quattro-Antriebs mit zentraler Lamellenkupplung und radselektiver Momentensteuerung und im Zusammenspiel mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und der Launch Control spurtet das Audi TT RS Coupé in 3,7 Sekunden auf Tempo 100, der TT RS Roadster benötigt zwei Zehntelsekunden länger. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h limitiert. Auf Wunsch setzt Audi das Limit aber auf 280 km/h hoch.

Über das Drive Select-System kann der Fahrer den Antrieb und andere Komponenten wie Lenkung, Getriebe, Motorcharakteristik und Abgasklappen beeinflussen. Dafür stehen die vier Modi zur Wahl.

Verschiedene Fahrwerksoptionen verfügbar

Wahlfreiheit gibt es auch im Fahrwerksbereich. Serienmäßig rollen die TT RS-Modelle auf 19 Zöllern mit 245/35er Reifen und verzögern mit Stahlstoppern. Optional sind 20 Zöller mit 255/30er Schlappen und Kabon-Keramik-Stopper für die Vorderachse zu haben. Ebenfalls auf der Aufpreisliste stehen ein RS-Sportfahrwerk Plus mit adaptiven Dämpfern sowie OLED-Rückleuchten.

Natürlich darf der TT als RS auch optisch ein wenig dicker auftragen. Große Lufteinlässe, ein Singleframe-Grill mit neu gestaltetem Wabengitter und Quattro-Schriftzug, neu gezeichnete Seitenschwellerverkleidungen, ein feststehender Heckflügel und zwei große, ovale Abgasendrohre sollen die Power des TT RS Coupés und des TT RS Roadsters zur Geltung bringen. Die optionalen Optikpakete Aluminium matt und Schwarz glänzend setzen am Singleframe, am Blade, am RS-Heckflügel und am Diffusoreinsatz Akzente.

Im Cockpit wuchern die TT RS-Modelle serienmäßig mit dem virtual Cockpit, das um einen Schaltblitz angereichert wurde. Das RS-Sportlederlenkrad inklusive Schaltwippen verfügt neben Multifunktionstasten erstmalsüber zwei Bediensatelliten für Motorstart und -stopp sowie das Fahrdynamiksystem. Über die Soundtaste auf der Mittelkonsole kann der Fahrer die Abgasklappensteuerung beeinflussen.

Zu haben sind die neuen Audi TT RS-Modelle ab Herbst. Preise wurden noch nicht genannt.

Anzeige
Audi TT 2.0 TFSI Quattro, Frontansicht Audi TT ab 317 € im Monat Jetzt Audi TT günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi TT Audi Bei Kauf bis zu 20,63% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige