Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aufgeschnappt!

Daimler will MV Agusta-Anteil

Logo MV Agusta Foto: MV Agusta

Nach verschiedenen Medienberichten steht der Autobauer Daimler kurz vor einem Einstuieg beim italienischen Traditions-Motorradbauer MV Agusta.

22.10.2014 Uli Baumann

Bereits im Juli gab es erste Gerüchte, dass sich der Stuttgarter Autobauer mit einer Minderheitsbeteiligung bei den Italiener einkaufen möchte. Jetzt sollen sich laut "Süddeutscher Zeitung" die Kooperationsgespräche auf der Zielgeraden befinden. Demnach will Daimler für rund 30 Millionen Euro 25 Prozent am Motorradhersteller aus Varese übernehmen. Die restlichen Anteile sollen bei der Eigentümerfamilie Castiglioni verbleiben.

MV Agusta als AMG-Partner

Mit dem Einstieg bei MV Agusta könnte Daimler mit seinen deutschen Rivalen im Premiumsegment gleichziehen. BMW hatte schon seit über 90 Jahren eine Zweiradsparte im Konzern. Audi hatte erst im April 2012 Daimler mit dem Kauf des italienischen Motorradherstellers Ducati ausgebremst, mit dem die Schwaben bereits eine Kooperation im Bereich AMG eingefädelt hatten.

Sollte es zur Zusammenarbeit kommen, scheint Daimler den Motorradhersteller mit der AMG-Sparte verbandeln zu wollen. Der sportliche Autoableger könnte vom sportlichen Image des Motorradbauers profitieren. Im Gegenzug könnte MV Agusta mit dem frischen Geld seine Expansionspläne weiter vorantreiben und zudem des internationale Mercedes-Vertriebsnetz nutzen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden