Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ausgefallene Bauarten, Größen und Designs

So finden Sie die passenden Oldtimerreifen

Je spezieller der Reifen, desto schwieriger ist der Ersatz.

Defekte Reifen werden für Besitzer klassischer Modelle oft zum Problem. Denn nicht jeder Oldtimerreifen ist heute noch erhältlich. Je ausgefallener die Bauart, die Größe oder das Design des Reifens, desto schwieriger gestaltet sich die Suche.

24.09.2013 auto motor und sport

Bei Oldtimern werden Reifen zwar nur selten abgefahren, aber auch sie unterliegen einem natürlichen Alterungsprozess und müssen hin und wieder ersetzt werden. Denn mit der Zeit wird Gummi hart, spröde und rissig, was sich negativ auf die Fahrsicherheit auswirkt. Auch Oldtimerreifen gehören daher etwa alle acht Jahre ausgetauscht. Wer originalgetreue Reifen finden will, um den Klassiker möglichst originär zu erhalten, steht dabei jedoch häufig vor einem Problem.

Verschiedene Bauarten und Designs

Je nach Oldtimer benötigen Sie unterschiedliche Arten von Reifen. (Den passenden Reifen direkt Online suchen und kaufen.) Die Anfänge der Automobilgeschichte um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert prägten sogenannte Wulstreifen, die wie Fahrradreifen aus Mantel und Schlauch bestanden. In den 1940er-Jahren wurden sie von Diagonalreifen verdrängt, die bis in die 1980er-Jahre verwendet wurden. Bereits 1948 kamen Radialreifen auf, ihren Durchbruch erlebten sie jedoch erst in den 80ern. Dabei hielten bereits die ersten Modelle aufgrund ihrer radialen Anordnung der Karkassenlagen deutlich länger als Diagonalreifen.

Abseits davon weisen viele Oldtimerreifen weitere Besonderheiten auf, die sie von heutigen Modellen unterscheiden. Beliebt sind zum Beispiel sogenannte Weißwandreifen, deren Seitenwand sich farblich von der Lauffläche unterscheidet. Speichenräder hingegen verlangen häufig besonders schmale Reifen mit einem großen Durchmesser.

Hier könnten Sie Oldtimerreifen finden

Einige Automobilhersteller haben eine spezielle Abteilung für klassische Fahrzeuge der Marke eingerichtet. Diese sollte Ihre erste Anlaufstelle sein. Führt der Fahrzeughersteller den Reifen nicht mehr im Programm, können Sie sich alternativ auch bei einigen Reifenherstellern erkundigen. Diese legen manchmal noch Oldtimerreifen in kleiner Serie auf oder können spezielle Reifenmodelle nachfertigen. Je spezieller der Reifen, desto höher wird vermutlich auch der Preis sein - denn zum Teil werden die Pneus mühsam in Handarbeit gefertigt.

Alternativlösung: Umrüsten

Haben Sie weder beim Auto- noch beim Reifenhersteller, in Internetforen oder auf Oldtimer spezialisierten Händlern Erfolg, bleibt noch die Alternativlösung des Umrüstens. Ist der passende Reifen für die vorhandene Felge nicht mehr aufzutreiben, können Sie den Oldtimer zum Beispiel auf Felgen einer anderen Größe umrüsten, für die die entsprechende Bereifung noch erhältlich ist.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden