Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

auto motor und sport

Der Wochenrückblick vom 18. bis zum 23.1.

BMW 3.0 CSL (E9) (1972) 26 Bilder

Der Blick in den automobilen Rückspiegel erlaubt uns in dieser Woche eine kleine Zeitreise in die wilden 70er: Der BMW 3.0 CSL trifft auf den aktuellen M6. Außerdem: neuer Mazda 5, der neue Mini Countryman, Erlkönige, der VW Golf 1.2 im Test und viele weitere spannende Themen.

23.01.2010

Zurückblicken, die Vergangenheit Revue passieren lassen - wir tun es gerne. Jede Woche wieder aufs Neue. Doch diesmal gehen wir einen Schritt weiter. Dieses Mal führt uns unsere Zeitreise nicht eine, auch nicht zwei Wochen zurück. Wir besteigen die Zeitmaschine aus dem Hause BMW und beamen uns in die wilden Siebziger.

Alt gegen neu 3:37 Min.

BMW-Duell der Generationen und Schumi-Comeback

Nachdem wir uns daran gewöhnt haben, dass die Hosenbeine bei jedem Schritt aneinander schlagen, die eigenen Haare die Sicht versperren, ein ungewohnt süßlicher Geruch allenthalben in der Nase kitzelt und uns wildfremde Menschen auf der Straße mit den Worten "Peace!" begrüßen, besinnen wir uns auf den eigentlichen Grund unserer Zeitreise. Wir greifen ganz easy in die Hosentasche und ziehen den Schlüssel für den blechgewordenen Traum aller Nicht-Hippies hervor: BMW 3.0 CSL. 1.165 Kilogramm feinster Stoff. Stoff zum Träumen, Stoff zum über-die-noch-herrlich-leeren-Straßen-Brettern. 200 PS an der Hinterachse, die lange Motorhaube vor der Nase und der Auftrag, dem drahtigen Auto-Opa ordentlich auf den Zahn zu fühlen. Denn schließlich wollen wir den Bogen zur Moderne spannen und die Fahrleistungen der Sportskanone von damals mit den Fähigkeiten seines Enkels aus dem neuen Jahrtausend vergleichen. Der BMW M6 des Jahrgangs 2010 ist zwar mehr als 300 PS stärker als der CSL aus den frühen Siebzigern. Dafür trägt er aber auch die unübersehbaren Zeichen der modernen Wohlstandsgesellschaft zur Schau: Fett ist er geworden, genauer 1.785 Kilogramm schwer.

Und während unser Photonen-Fluxkompensator-Armband mit wildem Blinken signalisiert, dass es Zeit ist für die Rückreise ins Jahr 2010, können wir uns eine Träne nicht verkneifen. Die Leichtigkeit des Seins, sie war anno 1970 zumindest für Autofahrer noch erlebbar. Dank der Droge CSL.
 
Eine ganz andere Droge ist dafür verantwortlich, dass DER Rennfahrer-Titan der Neuzeit ab März wieder regelmäßig ins Lenkrad eines Formel 1-Boliden greifen wird: Michael Schumacher. Die Droge ist eine körpereigene: Adrenalin. Die Blutbahnen des 41-jährigen Rekordweltmeisters sind nach Jahrzehnten im Vollgas-Zirkus scheinbar derart auf das Stresshormon konditioniert, dass sich nach drei Jahren ohne den ständigen Wechsel von brachialer Beschleunigung und Augapfel-deformierender Verzögerung das Schumi-Gehirn in bester Otto Waalkes-Manier zu Wort meldete, als das Angebot von Mercedes im Raum stand: "Großhirn an Kopf: Nicken!" Mitte März geht’s wieder los. Mit Schumi. Sein Teamchef Ross Brawn ließ in dieser Woche verlauten, dass er dem Kerpener durchaus den WM-Titel zutraut. Und Ross Brawn weiß, was er sagt. Gilt er doch nicht umsonst als das Superhirn der Formel 1.

Das Superhirn im Auto der Zukunft

Ein Superhirn wird in naher Zukunft auch jeden Autofahrer begleiten. Zumindest wenn es nach den Vorstellungen von BMW geht. In der Studie Vision zeigen die Münchener, wie sie sich das Cockpit der Zukunft vorstellen. Multimedia, Navigation, Head-Up-Display, TFT-Bildschirm mit Laser, dreidimensionale Darstellung von Bildern auf mehreren Ebenen...Und während wir dies lesen, erinnern wir uns zurück an unsere Zeitreise im BMW 3.0 CSL. An die Zeiten, in denen es beim Autofahren vorwiegend noch um eines ging: Ums Autofahren. Als der einzige Laser von einem Raumschiff namens Enterprise abgeschossen wurde. Im Kampf gegen das Böse. Und leise denken wir bei uns: Zurückblicken, die Vergangenheit Revue passieren lassen – wir tun es wirklich gerne.

Top-Auto der Woche:
Mini Countryman auf dem Genfer Autosalon 2010
Tests & Fahrberichte:
BMW 3.0 CSL und BMW M6
Einzeltest: Fiat Punto Evo 1.3 16V
Einzeltest: Infiniti G37 Coupé
BMW 740d und 740i im Test
Fahrbericht: VW Amarok
Fahrbericht: Rolls-Royce Ghost
Einzeltest: Citroën C6 V6 HDi 240 Biturbo
Technik im Audi A8
Vergleichstest: Peugeot 5008 120 VTi gegen Opel Zafira 1.8 Sport
Rückblick:
Tango T600: Schmalspur-Granate mit 600 kW
Die Highlights des Autosalons in Genf
Mazda 5 auf dem Genfer Autosalon 2010
Cabrio-Sonderschau auf der CMT in Stuttgart
Toyota Auris auf dem Autosalon Genf 2010
Opel-Werk in Antwerpen soll geschlossen werden
Think City: E-Auto aus Norwegen startet auch in den USA
Elektromobilität: Wissmann verlangt Fördermittel für E-Autos
Kia auf der Chicago Auto Show 2010
Elektromobilität: So wird Deutschland Spitze bei der E-Mobilität
Toyota Prius G-Sports Concept
Mitsubishi Outlander-Facelift auf dem Genfer Autosalon 2010
Suzuki SX4 auf dem Autosalon Genf 2010
Shelby Ford Mustang GT 350 Modelljahr 2011
Lorinser Mercedes E-Klasse Coupé
Das BMW-Cockpit der Zukunft
Historie Allradantrieb
Glatteis-Driften für Fortgeschrittene
Bild des Tages
Renault/ Nissan: Auf dem Weg zur Elektro-Weltherrschaft
Erlkönige:
Erlkönig Mercedes SLK
Erlkönig Ford Mondeo
Erlkönig BMW 1er
Sport
Michael Schumacher: "Wir wollen die WM-Titel holen"
Ferrari, McLaren, Mercedes GP & Red Bull: Bei welchem Top-Team kracht es als Erstes?
Mercedes GP: Rosberg macht Jungfernfahrt im Silberpfeil
Formel 1: Alle Ferrari-Piloten schon im Einsatz
Mercedes Sportchef Norbert Haug im Interview
Arctic Lapland Rallye: Erster Härtetest für Räikkönen
Red Bull on Ice: Buemi fegt über kanadisches Eis
Robert Kubica: Antrittsbesuch bei Renault F1 in Enstone
Whitmarsh löst di Montezemolo ab
Pedro de la Rosa: "Fühle mich wieder wie ein Rennfahrer"
Umfrage
Mögen Sie Youngtimer?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden