Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

auto motor und sport i-Mobility 2013

Polit-Prominenz informiert sich vor Ort

auto motor und sport i-Mobility 2013 Rundgang Foto: Messe Stuttgart 11 Bilder

Das Politiker-Interesse an der auto motor und sport-i-Mobility-Ausstellung in Stuttgart war enorm.

15.04.2013 Bernd Ostmann

Schon bei der Pressekonferenz ein Woche vor der Messe zeigte sich Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann begeistert: „Das Auto wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Daher ist es zwingend notwendig, dass auch das Auto klimafreundlich, ressourcenschonend, leise und trotzdem noch bezahlbar bleibt.“

Fritz Kuhn, der Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, eröffnete die Ausstellung: „Die i-Mobility ist eine ideale Plattform, um den Bürgern in Stuttgart neue und veränderte Formen der Mobilität näher zu bringen, die zu mehr Lebensqualität in der Stadt führen.“

Am Samstag (13.4.2013.) kam Verkehrsminister Hermann dann nochmals zur Messe, um zunächst zusammen mit EU-Kommissar Günther Oettinger eine E-Tankstelle einzuweihen. Beim Messe-Rundgang ließen sich die beiden Politiker bei BMW die neuen i3- und i8-Showcars erklären.

Günter Oettinger und Winfried Hermann informierten sich über Elektromobilität

Bei Volkswagen bat Heinz-Jakob Neußer, Leiter der Volkswagen Aggregate-Entwicklung, das Polit-Duo in den XL1, das Ein-Liter-Verbrauchsauto. Am Daimler-Stand wurden die Politiker über die aktuelle Situation bei Car2Go informiert. Und Hermann meinte: „Mit der Elektromobilität ist es wie mit dem Frühling in diesem Jahr: Wir warten sehnlich darauf. Wir wissen aber genau: Wenn er dann endlich kommt, dann kommt er mit aller Macht.“

Von der Macht des Antritts zeigten sich die Politiker nach einer Probefahrt auf dem Testparcours sichtlich beeindruckt. Als Oettinger den Active E von BMW abstellte, meinte er: „Erstaunlich, wie der antritt.“ Rund 80.000 Besucher verzeichneten die Stuttgarter Frühjahrsmessen. Ein Publikumsmagnet war auch in diesem Jahr der Fahrparcours von auto motor und sport: mit BMW Active E, Mini E, Smart Electric Drive, Mercedes E 300 Bluetec Hybrid, Vito E-Cell, B-Klasse F-Cell und Volkswagen Jetta Hybrid und XL1.    

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft