Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

auto motor und sport-Kongress 2011

Von der Energieversorgung zur Energiesicherheit

Elektro Golf Foto: press-inform 82 Bilder

Wer möchte schon den Strommast in seinem Vorgarten, die Hochspannungsleitung über seinem Haus? „Von der Energieversorgung zur Energiesicherheit“ ist eines der Themen des zweiten auto motor und sport-Kongress, der am 14. April 2011 in Stuttgart stattfinden wird. 

01.02.2011 Harald Hamprecht

Die Benzinpreise waren schon zu Jahresbeginn wieder auf einem Allzeithoch. Norwegen reduziert aktuell seine Förderprognosen. Und der Boom-Markt China schluckt weiter gierig Barrel für Barrel. An Alternativen führt kein Weg mehr vorbei. Aber neben allen technischen Problemen
stehen wir vor den gleichen Schwierigkeiten wie Bertha Benz 1888. Weil es noch kein Tankstellennetz gab, musste sie das Benzin in einer Apotheke ausfassen. Heute klemmt es an der gleichen Stelle. Das Wasserstoff-Tankstellennetz in Deutschland ist noch eine Zukunftsvision,
an der aber mit Hochdruck gearbeitet wird. Infrastrukturprobleme gibt es auch bei den Erdgastankstellen und den öffentlichen Elektro-Ladestationen. Und wenn wir über den Ökostrom reden, dann spielt die Infrastruktur eine ganz entscheidende Rolle. Der Strom wird in großen Windparks in der Nordsee produziert, aber auch im Süden gebraucht.

Doch wer möchte schon den Hochspannungsmast in seinem Vorgarten, die Energieleitung über seinem Haus? Wird künftig um jeden Strommast gerungen wie um Stuttgart 21? Wie sehr sind wir bei Erdgas und Erdöl von politischen Ränkespielen betroffen? Die Energieversorgung bestimmt unsere Wirtschaft und unseren Wohlstand. Längst ist die Energiesicherheit das große Problem. Dies gilt besonders für Länder, die keine eigenen Energiequellen haben und auf Lieferungen aus dem Ausland  angewiesen sind.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft