Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

auto motor und sport-Kongress 2013

Altmaier will sparsamere Autos

Peter Altmaier Foto: BMU

Bundesumweltminister Peter Altmaier hat die Autohersteller aufgefordert, noch sehr viel sparsamere Autos zu bauen. Angesichts des weltweiten Autobooms reichten geringe Einsparungen nicht aus, sagte Altmaier auf dem auto motor und sport-Kongress am Donnerstag (11.04.2013) in Stuttgart.

11.04.2013 Axel Mörer-Funk

„Die weltweite Autoflotte wird sich bis 2030 voraussichtlich verdoppeln. Trotz sparsamerer Autos, die 10 bis 20% weniger verbrauchen, wird der CO2-Ausstoß wachsen.“ Altmaier diskutierte mit rund 400 Automanagern per Videoübertragung aus Berlin.

An die Autohersteller appellierte Altmaier, sich auf wenige Antriebe zu einigen, um alternative Antrieb schneller voranzubringen. Außerdem müsse stärker untersucht werden, wo sich Elektromobilität schon heute lohne. Dazu gehört laut Altmaier nicht nur der Privatverkehr in den Ballungsräumen. Auch Handwerker mit kurzen Wegen könnten schon heute auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umsteigen.

Keine vermehrte staatliche Förderung für E-Mobilität

Finanzielle Anreize für die Förderung der Elektromobilität lehnte Altmaier erneut ab. „Die Energiewende muss bezahlbar sein.“ Deshalb habe er auch die Strompreisbremse ins Gespräch gebracht, die er längst noch nicht als gescheitert ansieht. „Wir diskutieren seit 3 Monaten über die Strompreisbremse. Die ist nicht mehr aus der Welt zu bringen.“

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft