Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

auto motor und sport-Kongress 2014

Audi bringt reines E-Auto ab 2017

Prof. Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG Foto: AUDI AG

Audi-Chef Rupert Stadler verkündet in seiner Kongress-Keynote die Serienfertigung eines reinen Elektro-Autos ab 2017. Es soll sich um einen sportlichen SUV handeln, der gegen den Tesla-SUV antritt.

10.04.2014 Axel Mörer-Funk

Audi will schon in wenigen Jahren reine Elektroautos in Serie bauen. Audi-Chef Rupert Stadler kündigte auf dem auto motor und sport-Kongress am Donnerstag in Stuttgart an, dass Audi ein reines Elektroauto bauen wird, das über induktive Ladetechnik verfügen wird. "Wenn Markt und Technik reif dafür sind, bringen wir rein batteriebetriebene Elektroautos auf die Straße", sagte Stadler auf dem Kongress in der Stuttgarter Messe.

Nach Information von auto motor und sport soll das Elektroauto 2017 auf den Markt kommen. Geplant ist ein sportlicher SUV, der gegen einen künftigen Tesla-SUV positioniert werden soll. Das Auto soll nicht per Kabel aufgeladen werden, sondern lädt induktiv beim Parken in speziellen Ladestationen mit Ladetechnik im Boden. Details zum Auto wollte Stadler allerdings noch nicht nennen.

Ausbau der Audi e-tron-Strategie

Zugleich kündigte Stadler an, dass Audi die e-tron-Strategie ausbauen will. Nach dem A3 Sportback e-tron, der in der zweiten Jahreshälfte als erster Plug-in-Hybrid von Audi kommen wird, wolle der Hersteller viele weitere Hybridautos bringen. "Die e-tron Strategie gibt uns beim heutigen Stand der Technik und in der aktuellen Marktphase die Chance, unsere Effizienztechnologien in der gesamten Modellpalette anzubieten", so Stadler. "Wir bringen ab jetzt deshalb jedes Jahr ein weiteres e-tron Modell auf den Markt."

Produziert werden sollen die Autos mit Elektroantrieb aber nicht in einer eigenen Fabrikation. "Wir denken an die Autofabrik der Zukunft: Zum Beispiel brauchen wir kein eigenes Elektroautowerk, sondern integrieren die e-tron-Autos in die gleiche Fertigungslinie wie die übrigen Modelle", gab Stadler bekannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden