Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

auto motor und sport-Kongress 2014

Mobilitätsthemen im Fokus

Panel 3: Das ideale Stadtauto

Auf dem auto motor und sport-Kongress 2014 dreht sich alles um aktuelle Themen zur Mobilität. In diesem Jahr stehen das autonome Fahren, die Verschärfung der Emissions-Grenzen und das Car-Sharing im Mittelpunkt. Auch die Elektro-Mobilität kommt dabei nicht zu kurz.

14.01.2014 auto motor und sport

Die Elektromobilität in Deutschland nimmt Fahrt auf. Mit dem BMW i3 und dem Volkswagen E-Up kamen Ende 2013 zwei neue Elektro-Autos auf den Markt. In diesem Jahr werden weitere folgen. Aber nicht alle sehen im rein elektrischen Antrieb den richtigen Ansatz für die Mobilität der Zukunft. Audi-Vorstandschef Rupert Stadler erklärt auf dem auto motor und sport-Kongress, warum er Plug-in-Hybriden wie dem Audi A3 E-Tron, der in diesem Jahr in den Handel geht, den Vorzug gibt.

Erfahren Sie von weiteren Top-Entscheidern, welche Konsequenzen immer schärfere CO2-Limits haben, wann das autonome und damit unfallfreie Fahren Wirklichkeit wird und welche Rolle Car-Sharing für unsere künftige Mobilität spielt. Spannende Themen, die Sie mit unseren Experten am 10. April 2014 diskutieren können. Machen Sie mit – und spielen Sie eine aktive Rolle bei der Gestaltung der Zukunft.

Panel 1: Die Emissions-Frage

Welche Konsequenzen haben die dramatischen Verschärfungen der Emissions-Grenzwerte für die Mobilität der Zukunft?

Die deutsche Autoindustrie – speziell die Premiumhersteller – tun sich schwer, die nächsten Abgas-Grenzwerte für 2020 zu erreichen. Auf Intervention der Bundesregierung wurde die CO2-Grenzwert von 95 Gramm pro Kilometer für die gesamte Neuwagen-Flotte um ein Jahr auf 2021 verschoben. An den hohen Investitionen in aufwändige Abgasentgiftungsanlagen ändert das nichts. Und über die nächste Stufe der Verschärfung wird bereits diskutiert. Sind diese Ziele realistisch? Mit welchen technischen Mitteln sind sie zu erreichen? Macht es Sinn, dass Europa beim Umweltschutz den Vorreiter spielt? Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die deutsche Autoindustrie und den Industriestandort Deutschland?

Panel 2: Autonomes Fahren

Wann werden unsere Autos autonom fahren – und welche Folgen wird das haben?

Die Vision vom autonomen, unfallfeien Fahren scheint immer realistischer zu werden. Weltweit arbeiten Entwickler mit Hochdruck an der neuen Technik. Dies gilt für die Autohersteller, ihre Zulieferer – und nicht zu vergessen, die IT-Branche. Bei Google hat ein Prototyp bereits mehrere hunderttausend Kilometer autonom zurückgelegt. Und Google hat sich gerade mit einer Reihe von Autoherstellern verbündet – darunter Audi. Viele Fahraktionen, wie das automatische Einparken oder die Fahrt im Kolonnen-Verkehr auf einer Autobahn, sind heute schon machbar. Aber es gibt noch diverse offene Fragen, beispielsweise auf dem rechtlichen Gebiet. Weiterhin stellt sich die Frage nach den Folgen: Wie werden unsere Autos aussehen, wenn irgendwann aufgrund der Technik keine Knautschzonen mehr notwendig sind?

Anmeldungen zum Kongress 2014 sind ab sofort möglich. Bitte wählen Sie den entsprechenden Link, um zur Anmeldemaske zu gelangen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft