Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Keynote Wissenschaft

Prof. Dr. Saskia Sassen

Prof. Dr. Saskia Sassen Foto: MPS

Saskia Sassen ist Professorin für Soziologie an der Columbia University. Beim Kongress 2012 hält sie eine Grundsatzrede mit dem Titel "Das Auto urbanisieren? Die immer komplexer werdende Mobilität".

21.03.2012

Saskia Sassen wurde am 5. Januar 1949 in Den Haag, Niederlande geboren. Sie ist eine US-amerikanische Soziologin und Wirtschaftswissenschaftlerin. Bekannt sind ihre Analysen über die Globalisierung und internationale Migration. Derzeit hat sie eine Professur für Soziologie an der Columbia University inne und ist daneben Gastprofessorin an der London School of Economics. Der Begriff „global city“ wurde von Sassen geprägt.

Saskia Sassen studierte Philosophie und Politikwissenschaften an der Universität Poitiers, Frankreich, der Università di Roma und der Universidad de Buenos Aires. Ab 1969 studierte sie Soziologie und Ökonomie an der University of Notre Dame, Indiana.
Von 1980 bis 1990 zählte sie zu den profiliertesten Autorinnen zum Thema „Soziologie der Stadtentwicklung“.

Sie forschte zu Prozessen der Globalisierung und den Wanderungsbewegungen von Arbeit und Kapital sowie zu dem Einfluss moderner Kommunikationsmittel. Sassen beobachtete, wie Nationalstaaten ihren Einfluss auf Entwicklungen verlieren. Besonders beschäftigte sie sich mit transnationalen Wanderungsbewegungen. Dabei beschrieb sie das Phänomen der so genannten „global city“.

Sassen ist Mitglied im Club of Rome. Seit Mai 2011 ist sie Mitherausgeberin der politisch-wissenschaftlichen Monatszeitschrift „Blätter für deutsche und internationale Politik“. Im selben Jahr wurde sie vom Foreign Policy Magazine unter die 100 Top Global Thinkers eingereiht.
 
Quellen: Saskia Sassen, de.wikipedia.org

Neues Heft
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige