Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autosalon Genf 2009

Die Tops und Flops der Redaktion

Autosalon Genf 2009 Impressionen Foto: Dino Eisele 78 Bilder

Die Redaktion von auto motor und sport zeigt die Highlights des Auto Salons in Genf - und schreibt, welche Autos besonders positiv aufgefallen sind ... und bei welchen das Gegenteil der Fall war.

09.03.2009 Uli Baumann

Soviel vorweg - zum absoluten Show-Kracher hat es in den Augen der auto motor und sport-Redaktion kein Exponat aus den Hallen am LacLeman gebracht. Zwei Modelle konnten dennoch jede Menge Nennungen auf sich vereinigen.

VW Polo und BMW 5er GT

So wurde der neue VW Polo von zahlreichen Redakteuren gelobt: Der kleine VW Golf treffe es voll, gelungen, stimmig; so lautet der Tenor. Die andere Fraktion ist vom neuen Kleinwagenmodell von VW enttäuscht: vorne hui, hinten pfui; er habe seine Eigenständigkeit verloren; er komme wie erwartet - so klangen die Gegenstimmen.

Überwiegend Einigkeit herrschte beim Thema BMW 5er GT - hier gefiel weder das Konzept, noch das Design. "Crossover funktioniert nur bei Musik" oder "unförmig, unschön, unnötig" sagten sogar eingefleischte BMW-Fans.

Spritschlucker und Blender

Scharf ins Gericht gingen die Redakteure auch mit exorbitant motorisierten Tuning-Exponaten. Besonders Brabus bekam das zu spüren. Ein G-Modell mit 700 PS, ein ML 63 mit Biturbo oder der GLK mit V8-Motor - alle drei wurden als überflüssig eingestuft. Aber auch der von Mansory getunte Bugatti Veyron erschien als "so nötig wie ein Loch im Kopf".

Bei Veyron kam aber auch der Hersteller selbst nicht ungeschoren davon. Das blau lackierte Sondermodell "Bleu Centenaire" - ein Unikat für 1,35 Millionen Euro zuzüglich Steuern - "glänzt eben nur durch einen neuen Lack. Und selbst dieser ist einfach nur matt."

Infiniti überrascht

Für einvernehmliche gute Stimmung sorgte dagegen das Conceptcar Infiniti Essence. Doch hier war es nicht der Hybridantrieb der punktete, sondern die gefällige Linie, "ein Handschmeichler für die Augen", wie es ein Kollege treffend formulierte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden