Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autoabsatz

Daimler erstmals in diesem Jahr im Plus

Foto: dpa 53 Bilder

Daimler hat im Oktober zum ersten Mal in diesem Jahr ein Absatzplus eingefahren. Wie der Autobauer am Freitag (6.11.) in Stuttgart mitteilte, wurden 97.700 Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz, AMG, Smart und Maybach verkauft und damit vier Prozent mehr als vor einem Jahr.

06.11.2009

Der deutsche Markt blieb allerdings schwach, für die Zuwächse sorgten vor allem das US- Geschäft und kräftig anziehende Verkäufe in Asien. Zuvor hatten die Stuttgarter elf Monate in Folge mit zum Teil dramatisch schrumpfenden Verkaufszahlen gekämpft. Zuletzt hatte Mercedes-Benz Cars im Oktober 2008 ein Umsatzplus verbucht.

Wachstumspotenzial in China

"Wir werden diesen positiven Trend in den nächsten Monaten fortsetzen und erwarten für das vierte Quartal einen Absatz über dem Niveau des Vorjahres", sagte Vertriebschef Joachim Schmidt. Wachstumspotenzial sieht der Konzern weiterhin vor allem in China.
 
Im Oktober setzte Daimler bei der Kernmarke Mercedes-Benz mit 88.400 Wagen sieben Prozent mehr ab als vor einem Jahr. Dazu hat nach Angaben des Unternehmens auch die neue E-Klasse beigetragen. Herbe Einbußen müssen die Stuttgarter dagegen beim Kleinwagen Smart verkraften. Die Verkäufe brachen um 18 Prozent auf 9.300 Autos ein.
 
Auf dem Heimatmarkt Deutschland schrumpfte der Absatz um 7,2 Prozent. Zuwächse verzeichnete der Premiumhersteller dagegen in Nordamerika (plus 10,1 Prozent) und Asien (plus 34 Prozent). In den USA verbuchte Daimler den besten Monat des Jahres - mit einem Plus von 21 Prozent.

Die mit Abstand besten Verkaufszahlen fuhr Daimler aber erneut in China ein: Dort wurden 83,6 Prozent mehr Autos verkauft als vor einem Jahr. "Wir werden hier mit Mercedes-Benz Cars weiter dynamisch wachsen (...)", teilte Schmidt mit. Bereits bis Ende September habe Daimler in China mehr Pkw abgesetzt als im Gesamtjahr 2008.
 
Daimler kämpft seit mehr als einem Jahr mit der Branchenkrise. Nach Milliardenverlusten in den vergangenen Monaten schrieb Daimler im dritten Quartal wieder einen kleinen Gewinn von 56 Millionen Euro. Unter dem Strich steht nach neun Monaten aber ein Verlust von knapp
2,3 Milliarden Euro. Bei Absatz und Umsatz rechnen die Stuttgarter im Gesamtjahr mit einem "deutlichen" Rückgang im Vergleich zu 2008.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige