Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autobranche

Neue Krise droht

Foto: Karmann

Die Automobilkonjunktur in Deutschland kommt nach Ansicht von Experten auch 2004 nicht in Gang. Entgegen der optimistischen Prognose des Verbands der Automobilindustrie (VDA) wird das fünfte Jahr in Folge mit stagnierenden oder rückläufigen Absatzzahlen gerechnet.

29.06.2004

"Das Jahr 2004 kann die Branche abhaken", sagte der Präsident des Instituts für Automobilwirtschaft, Willi Diez, dem "Handelsblatt". Der VDA hatte für dieses Jahr 3,4 Prozent mehr Neuzulassungen als im vergangenen Jahr vorausgesagt. Fachleute rechnen damit, dass der Verband Anfang Juli seine Prognose für die Schlüsselbranche der deutschen Wirtschaft nach unten korrigieren wird, berichtete die Zeitung am Dienstag (29.6.).

Bis Ende Mai ist die Zahl der Neuzulassungen gegenüber dem schwachen Vorjahreszeitraum noch einmal um 2,5 Prozent gesunken. "Was im Frühjahr und im Frühsommer nicht passiert, passiert im Rest des Jahres auch nicht mehr", sagte Diez.

Offensichtlich schwäche die anhaltend hohe Arbeitslosenquote und die in der Bevölkerung vorherrschende Verunsicherung über die Auswirkungen der Sozialreformen auch die Automobilbranche. "Vor allem die private Nachfrage springt nicht an", sagte Porsche-Finanzchef Holger Härter. Verschiedene Marktforscher erwarteten übereinstimmend, dass die Zahl der Neuzulassungen entweder auf dem Vorjahresstand von 3,24 Millionen Neuzulassungen stagnieren oder sogar darunter liegen werde, hieß es in dem "Handelsblatt"-Bericht.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige