Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autojahr 2006

Die wichtigsten Neuheiten

Foto: Quattroruote 45 Bilder

Alfa Romeo Spider, VW Eos, Mercedes GL, Opel Corsa - im nächsten Jahr boomen besonders Cabrios mit Blech- und Stoffdach, Geländegänger und Kleinwagen. Nur im Segment der Limousinen geht es ruhig zu - eine Übersicht.

06.12.2005

Das Autojahr 2006 wird eine offene Angelegenheit: Cabrios in Hülle und Fülle mit dem neuen Alfa Romeo Spider als Beau unter den Lust und- Laune-Autos. Im Mai startet der Zweisitzer auf Basis der Brera-/159-Plattform mit einem klassischen Stoffdach. Weitere Merkmale des von Giorgetto Giugiaro entworfenen Modells: Fest montierte Überrollbügel hinter den Kopfstützen und ein steifer Scheibenrahmen für den Fall eines Überschlags. Für Vortrieb sorgen im Spider zwei quer eingebaute Motoren: In der Frontantriebsversion ein 2,2-Liter-Vierzylinder mit 185 PS und im Allradler ein 260-PS-V6 mit 3,2 Liter Hubraum. Später soll es noch einen Fünfzylinder-Diesel mit 200 PS geben.

Noch eine Liga höher spielt ab März die M-Version des überarbeiteten BMW Z4 Roadster. Ein 3,2-Liter-Reihensechszylinder leistet hier 343 PS und verfügt über ein Drehmoment von 365 Newtonmetern bei 4.900/min - kombiniert mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe. Den Sprint von null auf 100 km/h soll der Zweisitzer in fünf Sekunden schaffen.

Blechdachcabrios

Zum Verkaufsstart des VW Eos gibt es den Zweiliter-FSI (150 PS), den 2.0 TFSI (200 PS) und den 3.2 V6 (250 PS) mit Doppelkupplungsgetriebe. Später im Jahr folgen der 2.0 TDI (140 PS) mit Partikelfilter sowie das Basismodell 1.6 FSI mit 115 PS für 25.950 Euro. Dem Eos wird 2006 ein ganzer Schwung neuer Blechdach-Cabrios folgen: Opel präsentiert den Astra Twin Top, Ford kommt mit dem Focus CC, und Volvo bringt das C70 Cabrio, das auf der S40/Focus-Plattform aufbaut.

Coupés

Das mit Front- und Allradantrieb erhältliche Audi TT Coupé kommt im Sommer 2006 zunächst als 2+2-sitziges Coupé. Der Roadster mit Stoffdach folgt dagegen erst 2007. Die Mehrlenker-Hinterachse sowie die elektromechanische Servolenkung stammen aus dem Golf/A3-Baukasten, wobei der TT weit agiler abgestimmt sein soll als sein Kompaktklasse-Pendant. In den Innenraum zieht das Radio-Navigationssystem von A3 und A4 mit großem Farbmonitor ein, nicht jedoch das MMI-Bediensystem aus A6/A8. Für Vortrieb sorgt zunächst der 200 PS starke Turbo-FSI, dazu kommt der 3,2-Liter-V6.

Den ganz starken Auftritt plant Audi dann zum Jahresende mit der Vorstellung des nun R8 genannten Supersport-Allradlers, den es zunächst mit 420-PS-V8-FSI geben wird, später folgt ein V10.

Kleinwagen

Der Opel Corsa wird erwachsen, und das sieht man ihm an: Schon das Design mit riesigen Freiflächen-Scheinwerfern und den ausgestellten Radhäusern betont die Nähe zum großen Bruder Astra. Das Längenwachstum von 3,84 auf rund vier Meter kommt weniger dem Gepäck als den Insassen zugute, die sich überdies an besseren Sitzen und höherwertigen Materialien freuen dürfen. Die Palette der Benzinmotoren reicht künftig vom Einliter-Dreizylinder (60 PS) bis zum später lieferbaren 1,6-Liter-Turbo (180 PS) im Corsa OPC, als Diesel gibt es zum Start im Herbst zwei 1,3-Liter mit 75 und 90 PS sowie Partikelfilter.

VW ergänzt ab Februar das Programm mit dem Cross-Polo. Der Viertürer hat zwar nur Frontantrieb, aber 15 Millimeter mehr Bodenfreiheit, 17 Zoll große Aluräder und robuste Karosserie-Anbauteile im Offroad-Stil. Motoren: drei Benziner (64, 75 und 100 PS) sowie zwei Diesel (70/100 PS).

Geländewagen

Das alte G-Modell wird zwar vorläufig noch weitergebaut, aber mit dem GL rollt im September bereits ein moderner Nachfolger an, mit dem Mercedes vor allem auf den US-Markt zielt. Er basiert auf der aktuellen M-Klasse, misst in der Länge mit 5,08 Meter aber gewaltige 30 Zentimeter mehr. Zum Verkaufsstart gibt es vier Modelle: als Benziner GL 350 (272 PS) und GL 500 (306 PS), als Diesel GL 320 CDI (224 PS) und GL 420 CDI (314 PS). Ganz am anderen Ende der Allradautos rangiert der neue Fiat-SUV Sedici, der über einen elektronisch gesteuerten Allradantrieb verfügt.

Kombis und Vans

Wie der Vorgänger auf 156-Basis löst auch der neue, 22 Zentimeter längere Alfa Sportwagon den Kombi-Anspruch mit elegantem Design, agilen Fahreigenschaften und temperamentvollen Motoren als mit einem großzügigen Innen- und Kofferraum. Analog zur Limousine reicht das Angebot vom 1,9-Liter-Turbodiesel mit 120 PS bis zum 260 PS starken 3,2- Liter-V6, der seine Kraft grundsätzlich über alle Räder auf die Straße bringt.

Nach ähnlichem Rezept stellt Audi im nächsten Frühjahr dem A6 Avant einen neuen Allroad zur Seite - natürlich serienmäßig mit Allradantrieb, aber ohne die bisher lieferbare Geländereduktion. Für kraftvollen Vortrieb stehen sowohl der Dreiliter-V6-TDI mit 225 PS als auch die beiden Benziner 3.2 FSI (260 PS) und 4.2 FSI (350 PS) zur Wahl.

Limousinen

Volvo gleich Kombi - zumindest in Europa haben die Limousinen aus Schweden einen schweren Stand. Auch der S80 konnte daran nicht viel ändern, obwohl das Stufenheck in der Oberklasse noch immer dominiert. Die Neuauflage des Fronttrieblers betritt deshalb im Mai zwar in modernisierter, aber nicht grundlegend veränderter Form den Markt.

Neben den bekannten Fünf- und Sechszylinder-Aggregaten sind erstmals der von Yamaha entwickelte V8 und ein vom 2,9-Liter-Benziner abgeleiteter Sechszylinder-Diesel vorgesehen, die ebenfalls quer eingebaut werden können.

Nach fünfjähriger Abstinenz bietet auch Citroën wieder ein Kontrastprogramm zum dominanten deutschen Premium-Trio. Mit extravagantem Design, hydropneumatischer Federung und 2,90 Meter Radstand pflegt der C6 die Tradition eines französischen Salons auf Rädern - modernste Fahrwerks- und Unterhaltungselektronik inklusive.

Alle Neuheiten auf einen Blick - der Neuheitenkalender von auto-motor-und-sport.de geht am Mittwoch (7.12.) nach einer gründlichen Überarbeitung wieder ans Netz.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige