Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Autokauf

Kreditberatung nur Durchschnitt

Foto: dpa

Die Kreditberatung von Markenautohändlern hat in einer Untersuchung der Stiftung Warentest nur mittelmäßige Ergebnisse erzielt. So erreichte keiner der Händler eine sehr gute oder gute Bewertung.

18.03.2008

Sechs wurden mit der Note "befriedigend" beurteilt, drei mit "ausreichend", berichtet die von der Organisation in Berlin herausgegebene Zeitschrift "Finanztest". Geprüft wurde die Qualität der Kreditberatung von neun Markenautohändlern. Dazu wurden geschulte Testpersonen in jeweils sieben Filialen der Autohäuser geschickt.

Bestandsaufnahme unvollständig

Die größten Schwächen gab es laut Stiftung Warentest bei der Bestandsaufnahme über die finanzielle Situation des Kunden. Ob der Interessent sich den Kredit überhaupt leisten kann, prüfte kaum ein Verkäufer, heißt es. Auf die Beratung sollten sich Kunden daher gut vorbereiten. Aus dem Angebot müsse zum Beispiel hervorgehen, ob eine Restschuldversicherung enthalten ist oder nicht. Sie springt ein, wenn Versicherte ihren Kredit nicht zurückzahlen können.

Da beim Autokauf das Auto als Sicherheit vorhanden ist, hält Stiftung Warentest eine solche Police für unnötig. Viele Verkäufer wollten im Testgespräch aber unbedingt eine Restschuldversicherung verkaufen. Nur die Verkäufer eines Herstellers verzichteten durchgehend auf diese Forderung. Den Angaben nach werden drei Viertel aller Neufahrzeuge in Deutschland in Raten bezahlt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden