Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Automarkt Russland

2013 soll Russland Deutschland überholen

Foto: Lada

Der krisengeschüttelte russische Automarkt gewinnt schneller an Fahrt als erwartet: Bis 2013 soll Russland den bislang wichtigsten europäischen Automarkt Deutschland überholen. Im größten Land der Erde würden 2011 voraussichtlich 2,24 Millionen Autos verkauft, 17 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte die Vereinigung Europäischer Unternehmen (AEB) am Donnerstag (13.1.) in Moskau mit.

13.01.2011

Bis 2012 werde das Vorkrisenniveau mit einem Absatz von knapp drei Millionen Fahrzeugen erreicht. "Russland wird der größte Automarkt in Europa. Allerdings wird es auf dem Weg einige Schlaglöcher geben", sagte der AEB-Experte David Thomas.

Lada meistverkaufte Marke in Russland

Bis 2013 sollen im Riesenreich jährlich mehr als drei Millionen Fahrzeuge verkauft werden. Zum Vergleich: In Deutschland wurden im vergangenen Jahr nach Angaben des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller insgesamt 2,92 Millionen Autos zugelassen.
 
"Voraussetzung für einen solchen Durchstart ist allerdings, dass die Kauflaune in Russland gut und der Rubel stabil bleibt", sagte Thomas. 2009 war für die russische Autoindustrie das schwerste Jahr überhaupt mit Einbrüchen von rund 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2010 zog der Verkauf um 30 Prozent an, wobei VW, Mercedes und Kia nach AEB-Angaben überdurchschnittliche Zuwächse zwischen 40 und 63 Prozent verbuchten. Der einheimische Lada war auch 2010 die mit Abstand am meisten verkaufte Marke in Russland.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden